./
Verbńnde & Vereine

VDMplus geht in die Radio-Offensive


(Bildquelle: billionphotos)

21.05.2020 02:56:07 - Der Verband Deutscher Musikschaffender reagiert auf die Coronakrise. Konzerte fallen aus, und Gesch├Ąfte, in denen Tontr├Ąger verkauft werden, mussten geschlossen bleiben - die Coronakrise ist f├╝r Musikschaffende mit erheblichen finanziellen Einbu├čen verbunden. ...

 

(live-PR.com) -
Der Verband Deutscher Musikschaffender reagiert auf die Coronakrise. Konzerte fallen aus, und Gesch├Ąfte, in denen Tontr├Ąger verkauft werden, mussten geschlossen bleiben - die Coronakrise ist f├╝r Musikschaffende mit erheblichen finanziellen Einbu├čen verbunden. "Staatliche Hilfspakete sind daher wichtig, aber wir sehen auch den geb├╝hrenfinanzierten ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunk in der Pflicht", erkl├Ąrt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (VDMplus.de).

Wegen des Coronavirus' w├╝rden derart viele Einnahmequellen wegfallen, dass es f├╝r die Musikschaffenden umso wichtiger sei, zumindest mit den verbliebenen M├Âglichkeiten Geld zu verdienen, beschreibt Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus. "Musikwerke k├Ânnen weiterhin als Streams und Downloads ver├Ąu├čert werden und jetzt auch wieder in L├Ąden als CDs oder Vinylschallplatten verkauft werden. In der Coronakrise k├Ânnen allerdings auch die Aussch├╝ttungen der Verwertungsgesellschaften GEMA und GVL eine wichtige Rolle spielen, um den wirtschaftlichen Schaden in der Musikbranche zu mindern."

Daher geht der Verband Deutscher Musikschaffender in eine Radio-Offensive: "Damit Musikschaffende in der Bundesrepublik mit den GEMA- und GVL-Aussch├╝ttungen ihre finanziellen Einbu├čen kompensieren k├Ânnen, sollten insbesondere die ├Âffentlich-rechtlichen Radiosender verst├Ąrkt deutsche Produktionen spielen", sagt Klaus Quirini.
Denn mit mehr sogenannten Airplays von Musikwerken aus der Bundesrepublik w├╝rden die Radiosender das hiesige Musikbusiness quasi mit barer M├╝nze unterst├╝tzen. "Werden die Werke im Radio gesendet, zahlt sich das f├╝r Komponisten, Textdichter, K├╝nstler, Produzenten und Labels aus, die dementsprechend h├Âhere Aussch├╝ttungen von GEMA und GVL erhalten", beschreibt Quirini.

Seinen Mitgliedern erl├Ąutert VDMplus detailliert, wie erfolgversprechende Radiobemusterungen gestaltet werden sollten, und bietet den VDMplus-Musikschaffenden in der Coronakrise einen besonderen Service: "Als Berufsverband f├╝r Musikschaffende informieren wir die Sendeanstalten der ├Âffentlich-rechtlichen Radiosender regelm├Ą├čig ├╝ber deutsche Produktionen und appellieren an die Radiosender, diese auch zu spielen. In diesen Anschreiben empfehlen wir exklusiv Musikproduktionen von VDMplus-Mitgliedern", f├╝hrt Udo Starkens aus.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage des VDMplus (vdmplus.de) oder auf der Facebook-Seite (fb.com/vdmplusmusik) des Musikbranchenverbandes.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tontr├Ągerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, K├╝nstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gr├╝nden und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte K├╝nstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick f├╝r Neugr├╝nder und Profis ├╝ber die Hintergr├╝nde in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
www.vdmplus.de





Presse-Information:
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)

Josefsallee 12 52078 Aachen

Kontakt-Person:
Helga Quirini
-
Telefon: 0241 9209277
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.vdmplus.de


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.