Kunst

Musikfestival Steyr: Kulturgenuss trotz Pandemie


Intendant Karl-Michael Ebner

28.05.2020 14:15:37 - Als kultureller Impulsgeber für die Region ermöglicht das Musikfestival Steyr auch heuer Kulturgenuss und wartet mit einem neuen Programm auf.

 

(live-PR.com) -
Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

leisure-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/office_leisure_at/EnbiYHVH3KNOg_ZakCqco3wBz529TPFExmEgRThtSEHHQA?e=fAzk1G

Steyr (LCG) – In den vergangenen Wochen und Monaten haben die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung der COVID-19-Verbreitung die Kulturnation Österreich in einen regelrechten Stillstand versetzt. Seit Anfang Mai 2020 setzt die „neue Normalität“ ein und auch das kulturelle Angebot wird schrittweise hochgefahren. Mit am stärksten betroffen von den Einschränkungen ist das kulturelle Herz des Landes; unzählige Festivals und Veranstaltungen mussten abgesagt werden.

Dass das Musikfestival Steyr von 23. Juli bis 9. August 2020 trotz Pandemie seinen Vorhang hebt, ist vor allem den unermüdlichen Bestrebungen von Intendant Karl-Michael Ebner und seinem Team geschuldet. So wurde nicht nur das gesamte Festivalprogramm umgestaltet und erweitert, es wurde auch ein völlig neues Konzept für die Gestaltung des Zuschauerraums sowie für den Einlass entwickelt, um den behördlichen Auflagen Rechnung zu tragen.

„Wir haben fieberhaft an einer Lösung gearbeitet, um unseren Besucherinnen und Besuchern trotz Pandemie einen kulturellen Höhepunkt zu ermöglichen. Es erfüllt mich mit Stolz, wie sehr das gesamte Team als auch unsere Partner geschlossen zueinander gestanden sind. Jetzt können wir sagen: ‚Das Musikfestival Steyr findet statt!‘ – sogar mit einem erweiterten Programm. Mit dem multimedialen Operettenkonzert „Operette Made in Austria“ von Ildikó Raimondi und Herbert Lippert bringen wir zusätzlich zur Juke-Box-Musical-Weltpremiere ‚Musical Fever‘ auch erstmals weltbekannte Operettenmelodien in den Steyrer Schlossgraben. Der darf sich übrigens über den Titel ‚schönste Open-Air-Bühne des Landes 2020‘ freuen“, so Intendant Karl-Michael Ebner über das diesjährige Festivalprogramm.

„Der Förderung von Kultur wird in der Sparkasse Oberösterreich seit Anbeginn breiter Raum gegeben. Erfreulich ist, dass die Veranstaltungen des Musikfestival Steyr, angepasst an die Gegebenheiten, welche die Corona-Maßnahmen zulassen, dennoch stattfinden kann. Kultur verbindet – diesem Umstand kommt gerade in Zeiten von Physical Distancing besondere Bedeutung zu. Es freut uns sehr, Mitermöglicher der Produktion ‚Musical Fever‘ zu sein“, so Stefanie Christina Huber, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberösterreich.

Ein Sommer der Premieren

Im Kern bleibt das Musikfestival Steyr auch in der 26. Spielsaison dem Musical-Genre treu, überrascht jedoch mit einer Weltpremiere: Mit „Musical Fever“ wird das erste Juke-Box-Musical präsentiert. Konzept und Inszenierung stammen aus der Feder von Karl-Michael Ebner, Markus Richter und Nikolaus Raspotnik. Brandaktuell philosophieren ein Barpianist und der Moderator in schummriger Kneipenatmosphäre über die Liebe, das Leben und ihre Leidenschaft für Musik. Raspotnik und Richter werden neben heimischen Bühnenlieblingen wie Daniela Dett, Sandra Bell und Andreas Brencic zudem auf der Bühne stehen und die Besucher einen Abend lang auf eine musikalische Zeitreise mit einem Best-of der Hits von Abba bis Webber entführen. Die einzigartige Lichtshow von Visualkünstler Martin Schiske setzt das Musical mit seinen spektakulären – und stets Corona-konformen – Tanzeinlagen in das richtige Licht. Für das Bühnenbild zeichnet einmal mehr Georg Lindorfer verantwortlich.

Auch Operettenfans kommen in der 26. Spielsaison des Musikfestival Steyr erstmals auf ihre Kosten: An zwei Abenden warten mit Ildikó Raimondi und Herbert Lippert zwei Stars der Wiener Staatsoper mit ihrer weit über die Grenzen des Landes gefeierten Operettenshow „O-MIA“ (Operette Made In Austria) auf. Von einer multimedialen Bühnenshow begleitet, präsentieren Raimondi und Lippert im Steyrer Schlossgraben ein strahlendes Potpourri der schönsten Operettenmelodien und bringen Zeitgeschichte zum Klingen.

Ein gelungener Mix aus Musikfilmen und Neuerscheinungen rundet das Festivalprogramm ab und sorgt für die dritte Neuerung des Jahres: Der Steyrer Schlossgraben wird heuer nicht nur an zwei, sondern an insgesamt vier Abenden in das „Kino unter Sternenhimmel“ verwandelt, der das Herz eines jeden Cineasten höherschlagen lässt. Die Zusammenstellung des Programms erfolgt wie gewohnt in enger Zusammenarbeit mit dem CityKino Steyr.

Bistro-Atmosphäre mit Sicherheitsabstand und Blockeinlass über drei Eingänge

Da die Gesundheit der Besucher und des Ensembles stets an erster Stelle steht, präsentiert sich der Steyrer Schlossgraben heuer in reiner Bistro-Atmosphäre: Die Besucher nehmen an Tischen mit maximal vier Sitzplätzen und entsprechend großzügigem Abstand zueinander Platz. Ebenfalls neu ist, dass auch während der Vorstellung Getränke an den Tischen konsumiert werden können, da Corona-bedingt keine Pause angedacht wird.

Auch der Einlass wird in diesem Jahr neu organisiert: Mittels Blockeinlass erhalten die Besucher bereits ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn Zugang zu ihren Plätzen. Um etwaigen Engpässen vorzubeugen, wird der Schlossgraben zudem über drei separate Eingänge für Besucher zugänglich gemacht. Erste Töne aus der Juke-Box stimmen die Besucher ab Einlassbeginn auf den Abend ein.

Seinen besonderen Dank richtet Intendant Ebner im Namen des gesamten Festival-Teams an die Sponsoren: Ohne der maßgeblichen Unterstützung des BMW Werk Steyr, der Sparkasse Oberösterreich, der Wiener Städtischen Versicherung und des dazugehörigen Versicherungsvereins, der Kronen Zeitung, SKF und nicht zuletzt von der Stadt Steyr und dem Land Oberösterreich, wäre das Stattfinden des Musikfestival Steyr nicht möglich.

Über das Musikfestival Steyr

Das Musikfestival Steyr geht von 23. Juli bis 9. August 2020 in die 26. Spielsaison und verwandelt den Schlossgraben von Schloss Lamberg im oberösterreichischen Steyr in rund zweimonatiger Aufbauarbeit zu einer der schönsten Open-Air Bühnen Österreichs. Neben erfolgreichen Opern- und Operettenproduktionen hat das Musikfestival Steyr in den vergangenen Jahren mehrfach bewiesen, dass es Musical „kann“ und sich mit Eigenproduktionen wie „Les Misérables“, „My Fair Lady“, „Evita“, „West Side Story“, „Chicago“ oder „Cabaret“ einen verdienten Spitzenplatz in der heimischen Musicalszene erspielt. Neben der jährlichen Eigenproduktion wartet das Musikfestival Steyr mit gefeierten Gastauftritten sowie mit dem „Kino unter Sternenhimmel“ mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein auf. Das Kindertheater und der Kinder-Workshop mussten aufgrund der Auflagen der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung der Pandemie in der Spielsaison 2020 abgesagt werden. Weitere Informationen auf www.musikfestivalsteyr.at.

Tickets online erhältlich

Karten für das vielfältige Programm des Musikfestival Steyr sind online auf www.musikfestivalsteyr.at erhältlich.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf www.leisure.at. (Schluss)



Autor:
Alexander Khaelss-Khaelssberg

Alexander Khaelss-Khaelssberg
e-mail
Web: http://www.leisure.at
Telefon: +43 664 8563001


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article