Bildung & Beruf

Zeitschriften-Business neu ausrichten


Akademie der Deutschen Medien

07.10.2019 17:30:12 - Auf dem Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie der Deutschen Medien am 5. Dezember 2019 im Literaturhaus München dreht sich alles um die Frage, wie Zeitschriften- und Magazinverlage ihr Business in Zeiten der digitalen Transformation neu ausrichten können.

 

(live-PR.com) -
Auf dem Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie der Deutschen Medien am 5. Dezember 2019 im Literaturhaus München dreht sich alles um die Frage, wie Zeitschriften- und Magazinverlage ihr Business in Zeiten der digitalen Transformation neu ausrichten können. Hochkarätige Speaker aus Verlagen, Fußballklubs und Agenturen präsentieren erfolgreiche digitale Produkt-, Vermarktungs- und Geschäftsmodelle.

Ein digitaler Relaunch?! Die Zeitschriftenbranche richtet ihr Geschäft neu aus. Verlage und Medienhäuser punkten mit Innovationsstrategien, setzen auf neue Magazinkonzepte, digitale Services und intelligente Vermarktung. Auch Paid Content-Angebote und E-Commerce-Projekte gewinnen an Bedeutung. Denn gerade das Konsumverhalten der Generation Netflix zeigt, dass Leser und Kunden bereit sind, für digitale Inhalte zu zahlen – doch nur, wenn ihnen individualisierter Content und eine ansprechende User Experience geboten werden. Der dringende Bedarf nach mehr Customer Centricity stellt die Branche jedoch vor große Herausforderungen: Eine kundenorientierte Neuausrichtung bedeutet schließlich nicht nur, neue Produkte und digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln, sondern auch agile Prozesse und eine Unternehmenskultur einzuführen, die die digitale Transformation des Business unterstützen.

Expert*innen aus der Verlags-, Agentur und Digitalbranche diskutieren auf dem Zukunftsforum Zeitschriften daher folgende Fragen: Wie sehen innovative Content-Angebote und Services aus, die den Kundenerwartungen entsprechen? Wie lassen sich Produkte und Content erfolgreich monetarisieren? Wie können Verlage Fans gewinnen und (Fach-)Communities aufbauen? Und wie müssen sich Verlage neu organisieren, um diese Herausforderungen bewältigen zu können?

Top Speaker sind u.a. Ehrhardt F. Heinold (Geschäftsführer, Heinold, Spiller & Partner), Helmut Fink-Neuböck (Chief Organisational Innovation Officer, Haufe Group), Thomas Mannke (Leitung Produktmanagement, Hubert Burda Media / BurdaNews), Carsten Matthäus (Redaktionsdirektor Agrar und Forst, Deutscher Landwirtschaftsverlag), Martin Weber (Geschäftsführer, DVV Media), Oliver Worms (Leiter Marketing, NWB), Maurice Sonneveld (Leiter Digital Media, Hertha BSC), Björn Zaske (Geschäftsführer, Moccu).

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: zukunftsforum-zeitschriften.de/

Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.500 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement, Digitalisierung und Online-Marketing etabliert. Mehr Informationen unter: www.medien-akademie.de.





Presse-Information:
Akademie der Deutschen Medien

Salvatorplatz 1
80333 München

Kontakt-Person:
Leonie Rouenhoff
Leitung Konferenzen
Telefon: 089 / 29 19 53-55
E-Mail: e-Mail


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article