Wirtschaft & Industrie

Wirtschaftliche Vakuumlösungen zur Kunststoffverarbeitung


Die trockene Klauen-Vakuumpumpe Mink MV 0602 B eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Kunststoffverarbeitung.

04.12.2017 14:16:37 - Busch auf der Fakuma 2017

 

(live-PR.com) -
Busch Vakuumpumpen und Systeme bietet maßgeschneiderte Vakuumlösungen für sämtliche Anwendungen in der Kunststoffver- und -bearbeitung an. Auf der Fakuma in Friedrichshafen präsentiert Busch vom 17. bis 21. Oktober die neueste Generation von Mink MV Klauen-Vakuumpumpen, die optimal für den Einsatz in der pneumatischen Materialförderung sowie zur Entgasung von Kunststoffen geeignet sind.

Busch hat sich auf Vakuumanwendungen in der Kunststoffver- und -bearbeitung spezialisiert und bietet mit seiner neuen Baureihe Mink MV betriebssichere Vakuumerzeuger an, die sich besonders durch ihre hohe Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Die trockene Klauen-Vakuumpumpe Mink MV stellt eine Weiterentwicklung der bewährten Baureihe Mink MM dar, die in vielen Bereichen der Industrie zum bewährten Standard zählt. Speziell für den Einsatz in empfindlichen Prozessen bietet Busch seine Klauen-Vakuumpumpen Mink auch in explosionsgeschützten Versionen gemäß ATEX-Richtlinie an, um stets die höchstmögliche Sicherheit zu garantieren.

Mink MV Klauen-Vakuumpumpen sind in fünf Baugrößen von 300 bis 1200 Kubikmeter Saugvermögen pro Stunde verfügbar und decken somit die gesamte Bandbreite der bei der pneumatischen Saugförderung geforderten Saugvermögen ab. Außerdem eignen sie sich hervorragend als einzelne Vakuummodule in zentralisierten Vakuumversorgungen, an die mehrere Förderanlagen angeschlossen werden können. Mit solchen Vakuumzentralanlagen können ganze Betriebe effizient mit Vakuum versorgt werden.

Aufgrund der durchdachten Klauen-Vakuumtechnologie arbeitet die Mink MV mit einem außerordentlich hohen Wirkungsgrad, der sich positiv auf das Saugvermögen und den Energieverbrauch auswirkt. Mink MV Klauen-Vakuumpumpen arbeiten äußerst effizient. Dadurch lässt sich ein Einsparpotential bei den Gesamtbetriebskosten von bis zu 60 % im Vergleich zu herkömmlichen Vakuumerzeugern realisieren. Mink MV Klauen-Vakuumpumpen können außerdem frequenzgeregelt direkt an den Leistungsbedarf angepasst werden. Dadurch ist es auch bei sich ändernden Prozessbedingungen möglich, ein definiertes Saugvolumen exakt einzuhalten beziehungsweise einen bestimmten Unterdruck konstant zu garantieren. Eine solche bedarfsabhängige Steuerung ermöglicht weitere Energieeinsparungen bei der Vakuumerzeugung.


Kontakt:

Busch Vakuumpumpen und Systeme
Schauinslandstraße 1
79689 Maulburg

Telefon: +49 (0) 7622 681 3376
jasmin.markanic@busch.de
www.buschvacuum.com


Über Busch:
Busch Vakuumpumpen und Systeme ist weltweit einer der größten Hersteller von Vakuumpumpen, Vakuumsystemen, Gebläsen und Kompressoren.
Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Lösungen für Vakuum- und Überdruckanwendungen in sämtlichen Industriebereichen, wie zum Beispiel für die Chemie, Halbleiterindustrie, Medizintechnik, Kunststoffindustrie oder die Lebensmittelbranche. Dazu gehören auch die Konzeption und der Bau von individuell ausgelegten Vakuumsystemen sowie ein weltweites Servicenetz.
Die Busch Gruppe ist ein Familienunternehmen, dessen Leitung in den Händen der Familie Busch liegt. Weltweit arbeiten 3.000 Mitarbeiter in über 60 Gesellschaften in mehr als 40 Ländern für Busch Vakuumpumpen und Systeme. Hauptsitz von Busch ist Maulburg im Südwesten Deutschlands. Hier befindet sich der Sitz der Busch SE sowie das deutsche Produktionswerk und die deutsche Vertriebsgesellschaft. Außer in Maulburg produziert Busch in eigenen Fertigungswerken in der Schweiz, in Großbritannien, Tschechien, Korea und den USA.

Geschichte:
Busch Vakuumpumpen und Systeme wurde 1963 von Dr.-Ing. Karl Busch und seiner Frau Ayhan Busch gegründet und gemeinsam aufgebaut. Mit der „Huckepack“ entwickelte Dr.-Ing. Karl Busch die erste Vakuumpumpe zur Verpackung von Lebensmitteln. Das Folgeprodukt „R 5“, eine kompakte Drehschieber-Vakuumpumpe, revolutionierte die Lebensmittelverpackung. Einen weiteren Meilenstein stellte die Entwicklung der Schrauben-Vakuumpumpe „COBRA“ dar. Die internationale Expansion der Busch Gruppe begann bereits im Jahre 1971 mit der Gründung einer Vertriebsgesellschaft in Großbritannien. Das erste Fertigungswerk im Ausland entstand 1979 in den USA.



Autor:
Uli Merkle
e-mail
Web: http://www.buschvacuum.com
Telefon: 07622681144


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article