Gesundheit & Medizin

„Wir brauchen ein neues Therapeuten-Klienten-Verhältnis“


Experte Matthias Potreck, Psychologischer Psychotherapeut

12.04.2015 00:15:51 - Diplom-Psychologe Matthias Potreck über das service-orientierte Praxis-Konzept in der Psychotherapie / Eröffnung eines weiteren Standortes in Bonn

 

(live-PR.com) -
„Ich gehe zum Psychotherapeuten“. Einen solchen Satz haben Patienten früher allenfalls hinter vorgehaltener Hand gesagt – aus Sorge vor Stigmatisierung oder Klischees. Doch das hat sich inzwischen stark geändert, weiss Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut Matthias Potreck: „Die Menschen gehen heute viel offener damit um, dass sie psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Das liegt auch daran, dass in den Medien inzwischen viel Aufklärungsarbeit betrieben wurde – und auch offensiv zum Besuch eines Psychotherapeuten oder einer Psychotherapeutin geraten wird“.

Paternalistisches Modell ist out

Eine Entwicklung, die in den USA schon seit Jahrzehnten zu beobachten ist – und die in Deutschland jetzt mehr und mehr nachgeholt wird: Der Gang zum Psychotherapeuten ist nicht mehr nur letztes Mittel bei schweren psychischen Störungen, sondern wird immer häufiger als Möglichkeit auch zur Verbesserung der Lebensqualität angesehen: Der Psychotherapeut wird auch zu einem Service-Angebot bei der Bewältigung von Alltags-Problemen. „Dieser Entwicklung müssen wir als Therapeuten Rechnung tragen“, sagt Potreck. Das Selbstverständnis von Psychotherapeuten müsse sich ändern, das paternalistische Modell sei out: „Hier der Psychotherapeut, der als Experte alles weiss und Übungen und Therapien quasi ,anordnet´, oder gar Behandlungen ablehnt mit der Begründung, es handele sich ja gar nicht um eine schwere Störung - dort der Ratsuchende, der verschreckt alles mit sich machen lässt – das funktioniert nicht mehr“, erklärt der 41-jährige Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut.

Ratsuchende mit Wissen

Er hat in seinen Praxen mehr und mehr die Erfahrung gemacht, dass die Klienten bereits mit viel Vorwissen beim Termin erscheinen, aktiv daran teilnehmen und die Behandlung auch hinterfragen. „Und wenn sie dann nicht mit einer „klassischen“ psychischen Störung oder Krankheit erscheinen, so haben sie trotzdem das Recht, dass man sich mit ihren Nöten und Sorgen auseinandersetzt“, so Potreck, „schließlich haben sie ja einen Leidensdruck, der sie in die Praxis führt - und das ist ja schon eine Berechtigung für die Behandlung.
Potreck fordert daher ein neues Therapeuten-Klienten-Verhältnis auch in der Psychotherapie. Der Dienstleistungsgedanke müsse auch hier Einzug halten, Therapeuten dürften sich nicht mehr abgehoben über die Ratsuchenden stellen.

Service-orientierte Praxis-Konzept in Bonn

Die Privatpraxen Potreck und Kollegen in Köln, Bonn und Düsseldorf haben daher von Anfang an auf das sogenannte service-orientierte Praxis-Konzept gesetzt. Kerngedanke ist, dass Ratsuchenden mit Achtung, Wertschätzung und Ernsthaftigkeit begegnet wird – ganz egal, aus welchem Grund sie sich an die Praxen wenden. Der Klient wird als mündiger Mensch angesehen, die Entscheidungen treffen Therapeut und Klient gemeinsam. „Dieses Praxis-Konzept bedeutet für uns Psychotherapeuten aber auch mehr Arbeit“, erläutert Potreck. Denn für diese Konzeptform müsse viel mehr Zeit in den Patienten investiert werden: „Das beginnt schon damit, dass wir eine Rückrufgarantie haben – alle Fragen der Ratsuchenden werden noch am selben Tag telefonisch beantwortet. Oder wir bieten für Patienten, die beruflich stark eingespannt sind, Gesprächsmöglichkeiten in unseren Räumen auch an Samstagen an. Schließlich sehen wir uns auch als Vermittler und Hilfesteller in der Kommunikation mit den Krankenkassen, gerade hier haben unsere Klienten immer wieder Probleme.“

Eröffnung Bonner Praxis im Mai

Doch das service-orientierte Praxiskonzept der Privatpraxen Potreck & Kollegen ist erfolgreich: Nach Praxen in Köln und in Düsseldorf eröffnet der Psychologische Psychotherapeut im Mai einen dritten Standort im Zentrum von Bonn. „Wir glauben, dass auch im Bonner Raum viele Menschen ein solches Konzept suchen, wenn sie psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen wollen“, so Potreck. „Psychotherapeutische Behandlung und Beratung, in dem der Klient mit seinen Wünschen im Mittelpunkt steht: Konkret, alltagsnah - und mit einem überschaubaren Zeitaufwand.“ Und weil der Beratungsbedarf so hoch ist, haben die Privatpraxen Potreck & Kollegen neben der Hauptseite im Internet (www.praxis-potreck.de) auch eine spezielle Service-Seite zum Thema Psychotherapie für den Raum Bonn gestartet. Potreck: „Unter www.psychotherapie-termine-bonn.de haben wir wichtige Informationen zusammengestellt, beispielsweise, wie eine Verhaltenstherapie abläuft, wie sich Psychotherapeuten von Heilpraktikern unterscheiden oder eine Suchfunktion für einen geeigneten Psychotherapeuten. Schauen Sie sich unsere Informationsseite doch unverbindlich an!“



Kontaktinformation:
Potreck & Kollegen, Privatpraxen für Psychotherapie Köln, Bonn, Düsseldorf



Kontakt-Person:
Andreas Teichmann-Potreck
Praxismanagement
Telefon: 0221 89993104
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.psychotherapie-termine-bonn.de


Autor:
Andreas Teichmann
e-mail
Web: http://www.praxis-potreck.de
Telefon: 022189993104


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article