Wirtschaft & Industrie

Wachstum im Jahr 2017: HAHN+KOLB legt kräftig zu


Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant HAHN+KOLB hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 13,5 Prozent auf 285 Millionen Euro gesteigert. 2018 investiert HAHN+KOLB weiterhin vor allem in ein zukunftsorientiertes Produktportfolio, in digitale Beschaffungslösungen und in die Personalentwicklung.

12.03.2018 18:41:18 - Ludwigsburg, 12. März 2018 – Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant HAHN+KOLB hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 13,5 Prozent auf 285 Millionen Euro gesteigert.

 

(live-PR.com) -
Im Fokus standen dabei die Bereiche Zerspanung, Mess- und Prüftechnik sowie Betriebseinrichtungen. HAHN+KOLB versorgt Kunden aus zahlreichen Branchen, unter anderem aus der Automobil- und Maschinenbaubranche. Für 2018 – das Jahr des 120-jährigen Bestehens – strebt HAHN+KOLB ein vergleichbares Wachstum an und investiert weiterhin vor allem in ein zukunftsorientiertes Produktportfolio, in digitale Beschaffungslösungen und in die Personalentwicklung.

Hauptumsatztreiber 2017 war allen voran der Handel mit Zerspanungswerkzeugen; auch die Bereiche Mess- und Prüfmittel sowie Betriebseinrichtungen legten zu. Insgesamt wuchs der gruppenweite Umsatz auf 285 Millionen Euro. Katrin Hummel, Geschäftsführerin bei HAHN+KOLB, sieht in dieser positiven Entwicklung die Bestätigung für weiteres Potenzial: „Das gute Ergebnis zeigt uns, dass wir mit unserer Produkt- und Lösungsstrategie richtig liegen. Unser fachliches Know-how macht uns bei unseren Kunden noch stärker zu einem gefragten Partner bei der gemeinsamen Lösung ihrer Herausforderungen. Neben einem noch größeren Portfolio an Artikeln für die Zerspanung investieren wir daher vor allem in die Qualifizierung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“ 2018 strebt HAHN+KOLB ein ähnliches Wachstum an. An den 15 Standorten weltweit arbeiten derzeit über 800 Angestellte.

ATORN als Zugpferd und zukunftsorientiertes Sortiment
Die Premiummarke ATORN ist seit über zehn Jahren treibend, was den Umsatz mit Zerspanungswerkzeugen betrifft. Allein 2017 bot das 24.000 Artikel umfassende ATORN-Portfolio eine Lösung für jede denkbare Anwendung in der Metallbearbeitung. Hier konnten entsprechend Marktanteile hinzugewonnen werden. „2018 werden wir nochmals 4.000 neue Artikel aufnehmen“, sagt Katrin Hummel. Auch in den anderen Kernbereichen – Mess- und Prüftechnik sowie Betriebseinrichtungen – ist eine weitere Vertiefung des Programms geplant. 2017 hat HAHN+KOLB erstmals leistungsfähige, industrielle 3D-Drucker ins Sortiment aufgenommen; diese Aktivitäten werden weiter verfolgt. Für die Fertigung von elektrischen Komponenten vergrößert HAHN+KOLB zudem sein Portfolio im Bereich der ESD-Produkte.

Über HAHN+KOLB
Die HAHN+KOLB Group ist einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten. Im Direktvertrieb verkauft das in Ludwigsburg ansässige Unternehmen national und international Zerspanungs- und Spannwerkzeuge, Mess- und Prüftechnik, Betriebseinrichtungen, allgemeine Werkzeuge, Handlingsysteme und Maschinen sowie kundenorientierte Systemlösungen. Zu den Kunden gehören unter anderem Firmen und Konzerne aus der Automobil-, Metall-, Elektronik- und Energiebranche. Mehr als 60.000 Produkte präsentiert der Werkzeug-Dienstleister in zwei getrennten Katalogen zu den übergeordneten Themen „Werkzeuge“ und „Betriebseinrichtungen – Maschinen“. Allein in Deutschland liegt die Auflage bei jeweils rund 80.000 Exemplaren. Im Jahr 2017 erzielte HAHN+KOLB einen Umsatz von 285 Mio. Euro. Das Unternehmen, dessen Wurzeln in das Jahr 1898 zurückreichen, beschäftigt rund 800 Mitarbeiter weltweit.

Weitere Informationen zu HAHN+KOLB finden Sie unter www.hahn-kolb.de



Kontaktinformation:
HAHN + KOLB Werkzeuge GmbH



Kontakt-Person:
Claudia Götz

Telefon: 071414985156
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.hahn-kolb.de


Autor:
Clemens Kaiser
e-mail
Web: http://www.sympra.de
Telefon: 0711 / 94 76 70


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article