IT, Software & Technologie

Sumitomo Pogo Mine verwendet Perle SFP-Medienkonverter



08.08.2018 18:02:16 - Sumitomo Metal Mining verwendet Perle LWL-Medienkonverter in einem Projekt zur Erhöhung der Internet-Bandbreite für 450 Personen, die in einem abgelegenen Bergarbeitercamp arbeiten

 

(live-PR.com) -
Sie kennen das Gefühl, wenn Sie sich in einer abgelegenen Gegend befinden und der Internetzugang ist... ähm.... "langsam", ist das nette Wort. Sie können zwar auf Ihre E-Mails zugreifen und vielleicht sehen, was in der Welt der sozialen Medien vor sich geht, aber ein Video-Streaming, eine Videokonferenz oder das Herunterladen großer Dateien ist nicht möglich. Nun, wenn dieses Problem für 450 Personen in einem abgelegenen Bergbaucamp tief im Inneren Alaskas gelöst werden kann, kann es überall gelöst werden.

Pogo Mine, 60 km nordwestlich von Delta Junction, funktioniert wie eine kleine Stadt. Es bietet Unterkunft, medizinische Versorgung, Verpflegung und mehr für 450 Personen, die vor Ort leben und arbeiten. Zwischen dem Camp und Delta Junction befindet sich „40mi mountaintop“, ein Berggipfel bei Meile 40. Seinen Namen verdankt er seiner Lage bei Meile 40 an der 50 Meilen (80 km) langen Zufahrtsstraße, die das Bergwerk mit der Stadt verbindet.

Von 2011 bis 2016 bestand das „Moral-Netzwerk“, das es jedem vor Ort ermöglichte, per E-Mail, Telefon und Internet mit seinen Angehörigen in Kontakt zu bleiben. Das Netzwerk umfasste ein Paar 20 MB Ethernet-Schaltungen und ein Paar T1. Das war zwar ausreichend, aber die Menschen sehnten sich nach der Bandbreite, die ihnen einen schnellen Zugriff auf multimediale Inhalte ermöglichen würde. Allerdings würde die Installation einer LWL-Leitung zu Delta Junction 6,6 Millionen Dollar kosten, und derart hohe Ausgaben kamen nicht in Frage. Anfang 2017 fand Mike Spooner, Telekommunikations- und Infrastrukturtechniker bei Sumitomo Metals Mining Pogo LLC, eine Lösung.

"Ich wurde darauf Aufmerksam gemacht, dass ein lokaler Anbieter drahtlosem Internets seinen eigenen Telekommunikationsturm in Delta Junction mit einem direkten LWL-Anschluss zu zwei Internet-Anbietern hatte." erklärt Spooner. "Das war ein Durchbruch. Nachdem wir uns schlau gemacht hatten, gelangten wir zur Überzeugung, dass wir eine 11 GHz Verbindung von Delta Junction zu 40 Mi und einen 5,8 GHz Link von 40 Mi zurück zur Mine für weniger als die Kosten unserer aktuellen Monatsrechnung fürs Internet installieren konnten."

Spooner fährt fort: "Bei der Planung erkannten wir, dass die 11 GHz-Mikrowellen auf der einen Seite und die 5,8 GHz auf der anderen Seite des Berges, etwa 30 Meter voneinander entfernt, eingesetzt werden mussten. Da es der höchste Bergrücken in der Umgebung ist und ‚Erdung‘ auf festem Gestein recht problematisch ist, beschlossen wir, dass es am besten wäre, die elektrische Verbindung zwischen den beiden Systemen zu beseitigen. Perle hatte sich in meinen Augen bereits als ein Anbieter bewährt, der in der Lage ist, auch mit rauem Terrain umgehen zu können, so dass sie mein erster Ansprechpartner in puncto LWL zu Ethernet waren."

Aufgrund der Blitzschlaggefahr entschied sich Spooner für eine solide Erdung der beiden Installationen, den Einsatz einer doppelten Blitzschutzisolierung an den Stromkabeln und einer LWL-Leitung für die vier Gigabit-Verbindungen, die das Funkgerät benötigt. Perle SFP-Medienkonverter wurden verwendet, um zusätzliche Kupfer-zu-LWL-Anschlüsse bereitzustellen, die in den zu installierenden Geräten nicht verfügbar waren. Für weitere Informationen über die Installation und die verwendete Ausrüstung lesen Sie bitte die Original-Fallstudie hier.

Dann resümiert Spooner: "Alles scheint einwandfrei zu funktionieren, selbst bei all den Widrigkeiten um uns herum. Die Perle-Medienkonverter haben auch bei Temperaturen von -30 °C und über 30 cm radialer Eisdicke noch keinen einzigen Frame oder ein Paket verloren, seit sie eingeschaltet wurden!"





Presse-Information:
Perle Systems

Teerhof 59
28199 Bremen / Germany

Kontakt-Person:
Miriam Webster
Marketing Manager
Telefon: 0421-3677-198
E-Mail: e-Mail

Web: http://https://www.perlesystems.de


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article