LOGIC INSTRUMENT Deutschland GmbH



Die LOGIC INSTRUMENT Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt tragbare Rechnersysteme für den industriellen und militärischen Einsatz. In Frankreich hat die Muttergesellschaft die absolute Marktführerschaft in diesem Bereich inne. Weiter ist LOGIC INSTRUMENT S. A. eines der führenden Vertriebsunternehmen für anspruchsvolle Messtechnik in Frankreich. Die Muttergesellschaft hat mehrere Generalvertriebslizenzen von großen Messtechnikanbietern aus Europa und den USA.

LOGIC INSTRUMENT

Die LOGIC INSTRUMENT Deutschland GmbH (LID) wurde am 01. April 1999 in Taufkirchen bei München eröffnet. LID ist ein Tochterunternehmen der LOGIC INSTRUMENT S. A., Domont, Frankreich. Die deutsche Niederlassung ist die erste ausländische Niederlassung von LOGIC INSTRUMENT S. A. Im Mai 2000 wurden noch zwei Niederlassungen in den USA eröffnet, eine Niederlassung in Kalifornien (Westküste) und eine Niederlassung in Maryland (Ostküste). In den nächsten Jahren sind weltweit noch weitere Niederlassungen geplant.

Die 1987 in Deul-La-Barre gegründete, französische Muttergesellschaft LOGIC INSTRUMENT S. A. entwi-ckelt, produziert und vertreibt tragbare Rechnersysteme für den industriellen und militärischen Einsatz. In Frankreich hat die Muttergesellschaft die absolute Marktführerschaft in diesem Bereich inne. Weiter ist LOGIC INSTRUMENT S. A. eines der führenden Vertriebsunternehmen für anspruchsvolle Messtechnik in Frankreich. Die Muttergesellschaft hat mehrere Generalvertriebslizenzen von großen Messtechnikanbie-tern aus Europa und den USA. Ab Dezember 2001 notierte die LOGIC INSTRUMENT S. A. am Nouveau Marché in Paris und seit dem 25.Juli 2007 am Alternext.

Seit dem 01.April 2009, pünktlich zum zehnten Jahrestag der LID, wurden die neuen Räumlichkeiten in München in Betrieb genommen und parallel wurde ein Vertriebsbüro in der Schweiz eröffnet. Die deutsche Niederlassung in München verfügt neben dem Vertrieb auch über eine eigene Technikabteilung und ein großes Geräte- und Teilelager. In München sind viele Modelle der Tetra Baureihe ab Lager verfügbar und die leistungsfähige Technikabteilung konfiguriert spezielle Kundenwünsche auf den Systemen und führt ggf. auch innerhalb weniger Stunden Reparaturen durch. In enger Zusammenarbeit mit der Engineeringabteilung in Frankreich, wurden bereits zahlreiche kundenspezifische Anpassungen durchgeführt, Zusatz- und Neuentwicklungen realisiert und Großprojekte erfolgreich abgeschlossen.

Durch die Partnerschaft mit MITAC (GETAC), einem der weltweit führendem PC-Hersteller, konnte das Produktportfolio sinnvoll erweiter und die Marktposition verstärkt werden.



Hart im Nehmen – Neuer 7“ Tablet PC mit ATOM-CPU - Das FIELDBOOK von Logic Instrument

LOGIC INSTRUMENT hat kürzlich sein neustes Modell der full-ruggedized Tablet-PCs auf der MiliPol in Paris vorgestellt. Das mit einem 7“ großen, sonnenlichtlesbaren Touchscreen-Display ausgestattete FIELDBOOK, so der offizielle Name des kleinen Wunderkastens, bringt es auf eine beachtliche WVGA-Auflösung mit 1024x600 Bildpunkten. Die Bildschirmhelligkeit lässt sich manuell oder automatisch über den integrierten Umgebungslichtsensor regeln, wobei auch ein Stealth-Mode vom Display unterstützt wird.

Die Rechenaufgaben erledigt im FIELDBOOK ein stromsparender Intel ATOM Z530 Prozessor mit 1,6 GHz. Die Intel ATOM Prozessoren sind so konzipiert, das Sie so wenig Wärme wie möglich, bei höchstmöglicher Leistung abstrahlen, was natürlich dem Kühlkonzept entgegenkommt, denn das FIELDBOOK kommt ohne einen Gehäuselüfter aus. Auch die Grafikleistung die der integrierte Intel GMA 500 Chip mit 512MB VRAM schafft, ist beachtlich.

In Sachen Kommunikation ist der kleine ganz schön erwachsen. Mit einem integriertem Intel WiFi Link 5100 (a/b/g/n) und einem Bluetooth 2.1 EDR-Modul findet das FIELDBOOK immer schnell Anschluss und das integrierte GPS-Modul lässt den Benutzer stets wissen, wo er ist und mit der im Geräterücken eingebauten 2MPixel auto-fokus Kamera festhalten kann. Um auch mobil auf das Inter- und/oder Intranet zugreifen zu können, bietet LOGIC INSTRUMENT ein optionales 3G-Modul (HSDPA) mit im Gerät integrierten Antennen an.

Aber die wahren Stärken des nur 1,3kg schweren Leichtgewichts sind nicht die inneren, sondern die äußeren, sprich die umgebungsspezifischen Werte. Das in Industrial-Grey oder NATO-Grün eingepackte FIELDBOOK widersteht bereits in der Basisversion Vibrationen, Hoch- und Niedertemperaturen, Temperaturschock, hoher Luftfeuchte, Schocks und Stürzen bis 122cm und sogar salzhaltigem Nebel nach dem Military-Standard MIL-STD810F. Das Gehäuse selbst ist nach der gängigen Industrienorm IP54 staub- und spritzwasserdicht von allen Seiten, sodass Sie nicht gleich bei jedem kleinem Regenschauer die Arbeit einstellen müssen. Nur die Zertifizierung nach MIL-STD416E wird von LOGIC INSTRUMENT optional angeboten. Die Umgebungstemperatur kann dank der integrierbaren Festplattenheizung bis zu -20C° während des Betriebs abfallen und wieder auf +50C° ansteigen, ohne das der Zwerg klein bei gibt.

Ein weiteres Highlight ist das von der LOGIC INSTRUMENT Gruppe entwickelte duale Akkukonzept. So finden im FIELDBOOK zwei vollwertige Akkus Platz, welche im laufenden Betrieb ohne Zuhilfenahme eines Werkzeuges, gewechselt werden können. Angeboten werden zwei verschiedene Akkuvarianten mit je 2500mAh oder 5000mAh pro Akku. Vollständig geladen bringen es die Hot-Swappable Akkus auf eine Laufzeit von ca. 5 Stunden, die Double-Capacity-Akkus sogar auf bis zu 10 Stunden. Ein weiterer, vorrangig für Militär- und Spezialeinheiten, interessanter Punkt ist die Kompatibilität mit der tragbaren Brennstoffzelle „JENNY“ von SFC Smart Fuel Cell AG, für welche das FIELDBOOK ein Zertifikat erhielt. Das FIELDBOOK läuft mit der „JENNY“ über 20 Stunden mit einer Tankpatrone. Hinzu kommt dann noch die Kapazität der FIELDBOOK-Akkus oder man wechselt einfach die Patrone um weitere 20 Stunden arbeiten zu können.

Da LOGIC INSTRUMENT nicht nur Hersteller, sondern in erster Linie Lösungsanbieter ist, bietet das FIELDBOOK die Basis für kundenspezifische Anpassungen, wie zum Beispiel die Integration anderer Schnittstellen, die Anbindung über militär- oder industriekonforme Steckverbinder oder die Entwicklung spezieller Halterungen.
Den ersten Härtetest hat das FIELDBOOK auch schon mit großem Erfolg gemeistert. Dem Service-Team von VW-Motorsport wurde für die Silk-Way-Rallye 2009 in Kasachstan ein Gerät zur Verfügung gestellt, um den Ein- und Ausbau, sowie Zustandsüberwachung von Fahrzeugteilen zu erfassen. Im Übrigen haben bei dieser Rallye das VW-Motorsport-Team, Carlos Sainz und sein Co-Pilot Lucas Cruz, erstmals die ausgefahrene Silk-Way-Rallye durch Russland, Kasachstan und Turkmenistan gewonnen.

Das FIELDBOOK wird Ende Februar 2010 in die Serienproduktion gehen und zu einem Listenpreis von 2000€ für die Basisversion erhältlich sein.

Ihre Fragen rund um das FIELDBOOK können Sie einfach unter info@fieldbook.eu einsenden.

Weiterführende Links:
http://www.tetracomputer.de
http://www.sfc.com

Ansprechpersonen

Herr Daniel Schröder

Product Marketing
Telefon: 0049 89 666 287 85
eMail: Kontakt


Kontaktinformation

Adresse:

Taunusstr. 51
D-80807 München

Telefon:

0049 89 666 287 6

Fax:

0049 89 666 287 87

Web:

http://www.TetraComputer.de

eMail:

Kontakt