Agentur-Helmsing
Frank Helmsing
Einzelfirma



Immer mehr Menschen wollen das Mobile Internet nutzen. Endlich surfen wo und wann man möchte. Ja das Internet ist erwachsen geworden. Die Preise sinken, und dank der Fair-Flat haben Sie auch die volle Kostenkontrolle. Natürlich gibt es auch Volumen und Prepaid Tarife. Machnen Sie den Preisvergleich, um günstig ins Mobile Internet zu kommen.



Mobile Internet

Mobiles Internet

Das Mobile Internet, ist die Zukunft in der Kommunikation über UMTS oder HSDPA. Die Geräte wie Notebook ,Handy und andere tragbaren Geräte die an einen öffentlichen Zugang angeschlossen werden können, haben nun die Möglichkeit sich auch über das Mobile Internet bedienen zu lassen. Der Desktop-PC der immer einen festen Telefon Anschluss benötigt, wird wohl in der Zukunft der Vergangenheit angehören. Das Mobil sein, ist das was die Nutzer des WEB wollen. Nicht mehr nur, vor dem Schreibtisch sitzend, am PC arbeiten oder vielleicht mit dem Notebook auf dem Balkon sitzen, wenn die WLAN-Verbindung nicht abreißt. Das wird sich in der nächsten Zeit alles ändern. Die großen Netzbetreiber werden ihren Schwerpunkt auf die neuen Technologien setzen.

Aber das Mobile Internet gibt es doch schon lange! Ja, seit den Versteigerungen der UMTS-Lizenzen im Jahre 2000. Die Versteigerung der UMTS-Lizenzen fand zwischen dem 31 Juli und dem 18 August 2000 in den Räumen der damaligen Regulierungsehörde für Telekommunikation und Post in Mainz statt. Alle Rekorde brach der Erlös, von 50,8 Milliarden Euro, für die Lizenzen der 12 Frequenzblöcke zur Nutzung der Universal Mobile Telecommunications System. Die großen Netzbetreiber wie O2, Vodfone, T-Mobile, E-Plus haben sich ihre Frequenzen gesichert. Die Lizenzen sind bis zum 31. Dezember 2020 befristet. Den Lizenznehmer wurden Auflagen gemacht, sie mussten bis zum 31. Dezember mindestens 25% und bis zum 31. Dezember 2005 min 50 % mit UMTS-Diensten die Gesellschaft versorgen. Mobilcom und Group 3G konnten nicht diese Auflagen erfüllen.

Der Boom fiel aber in den ersten Jahren aus. Das lag daran, dass die Preise für das Mobile Internet zu hoch waren, wegen dessen ernormen Kosten die, die Netzbetreiber für die UMTS Lizenzen erbrachten und natürlich der Ausbau des UMTS Netz. Des Weiteren gab es für die Konsumenten nicht die akttraktiven Handy die es heute gibt wie z.b. das iphone. Viele Hersteller von Handys für das mobile surfen hatten Probleme mit dem konfigurieren der Handys oder Notebooks für E-Mail und das World Wide Web. Aber seit dem Jahr 2007 hat sich das Geschäft des Mobilen Internet gewendet. Die Preise sinken langsam.
Was für viele Handy Benutzer noch undenkbar war, wegen den Volumen-Tarife, die ernorme Kosten verursachen können, ist jetzt dank der so genannten Fair-Flat, ein Produkt geschaffen worden, dass die volle Kostenkontrolle hat. Bei einer Fair-Flat handelt es sich um einen Pauschaltarif der an ein Datenvolumen gekoppelt ist. Die Datenübertragungsrate liegt meistens bei 5 GB pro Monat wenn diese überschritten wird dann drosselt die Anbieter die Geschwindigkeit auf GPRS oder ISDN. Wegen der Drosslung, der Datenübertragungsrate, kann man nicht wie herkömmlich beim DSL-Zugang, von einer Flatrate reden. Die Netzbertreiber werden aber in Zukunft, neue Produkte auf den Markt bringen, die sich dann wirklich UMTS Flat nenne dürfen. Also seien Sie gespannt.



Ansprechpersonen

Herr Frank Helmsing

Ihaber
eMail: Kontakt


Kontaktinformation

Adresse:

Kaiser-Friedrich-Ring 41
65185 Wiesbaden

Web:

http://mobiles-internet-preisvergleich.de

eMail:

Kontakt