Dr. Walser Dental GmbH



Hersteller für zahnärztliche Instrumente seit 1948 die weltweit in über 80 Länder vertrieben werden. Zahlreiche Auszeichungen: Top 100 2006 bei Top 100 in Kategorie Innovationserfolg, Top 100 Innovator 2007, unter den Top 3 des „International Best Factory Award“ 2007, Wirtschaftsministerium und Caritas ehrt Dr. Walser Dental für soziale Verantwortung in 2006 und 2007, Urkunde Ministerpräsident Günther H. Oettinger „Echt Gut! Ehrenamt in Baden-Württemberg 2007, Industriepreis 2008.


Inlay- u. Stiftpinzette nach Dr. Walser



Diese Pinzette erfaßt das Inlay nur am äußersten Rand, der entsprechend dem finierten Kavitätenrand stets divergierend vorragt.

Die Pinzettenspitzen haben eine ganz spezifische Querrille, in die der Füllungsrand einrastet. Zusammen mit der Längsrille ergeben sich je 2 winzige Zacken, die sowohl einen konvexen wie konkaven Rand sicher fassen.

Schon eine geringfügige Divergenz des Füllungsrandes erlaubt ein sicheres Erfassen. Die horizontale Stufe der Querrille verhindert, daß das Inlay bei Druckanwendung in die Pinzette hineinrutscht.

Vorteile:
Zusätzlich verwendbar zum Erfassen von Wurzelstiften, Papierspitzen, Artikulationspapier, Tupfern etc.
Sicherer Halt des Inlays, da die Pinzettenspitzen durch ihren starken Schließdruck gegeneinander gepresst werden.

Auch bei kleinen oder annähernd symmetrischen Inlays ergeben sich keine Zweifel über die Zuordnung im Munde.
Vom Modell her richtig orientierte Übernahme der Füllung in die Pinzette.

Die Füllung kann tief in die Kavität versenkt werden, was schon bei der Einprobe vorteilhaft ist.

Die in der Pinzette fixierte Füllung kann durch Abwischen mit Alkohol, Trockenblasen der Füllung, Bestreichen mit Zement, risikolos von der Helferin übernommen werden.




Kontaktinformation

Adresse:

Dr. Walser Dental GmbH
Fritz-Reichle-Ring 18
78315 Radolfzell

Telefon:

07732 3300

Web:

http://www.walser-dental.com

eMail:

Kontakt