Schilddrüsenunterfunktion verstehen: die Website - das Buch - die E-Books



Schilddrüsenprobleme sind weit verbreitet. Doch eine Tendenz zur Unterfunktion wird trotz typischer Symptome oft übersehen, und bei der Diagnostik und Behandlung bleiben viele Fragen offen. Deshalb möchten sich viele Patienten selbst informieren.

Schilddrüsenunterfunktion - Probleme bei Diagnostik und Behandlung

Die Unterfunktion ist weit verbreitet, viele Ärzte betrachten sie als Bagatelle. Wenig bekannt ist aber, dass hinter einer Schilddrüsenunterfunktion meistens eine Hashimoto-Thyreoiditis steckt – eine Autoimmunerkrankung, die nach ihrem japanischen Entdecker benannt ist. Die Hashimoto-Krankheit kann das Organ nach und nach zerstören, was allmählich zur Unterfunktion führt.

Frühe Stadien werden leicht übersehen, eine Unterfunktion wird oft nicht optimal behandelt und vorhandene Beschwerden werden voreilig auf die Psyche geschoben. Viele der Betroffenen leiden unter depressiven Verstimmungen, Erschöpfung, Müdigkeit und weiteren körperlichen und seelischen Beschwerden, die sich scheinbar nicht einer eindeutigen Ursache zuordnen lassen.

Falls an die Schilddrüse gedacht wird, orientieren sich viele Ärzte bei der Diagnostik und Behandlung nur am TSH-Wert, anstatt der Ursache der Symptome auf den Grund zu gehen. Begleitende Probleme wie Vitamin-D-Mangel werden oft komplett übersehen, andererseits wird zu oft ein Jodmangel vermutet, der heutzutage in Mitteleuropa selten geworden ist.



Ratgeber zur Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto-Thyreoiditis

Hier helfen die Ratgeber von Irene Gronegger weiter: Das Buch "Schilddrüsen-Unterfunktion, Hashimoto und Hormone. Der Schritt-für-Schritt-Ratgeber" erklärt die Grundlagen und macht Diagnostik und Behandlung für die Betroffenen nachvollziehbar. So können die Patienten nach und nach Experten in eigener Sache werden und sich selbst für eine optimale Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion und der Hashimoto-Thyreoiditis einsetzen.

Das Buch geht auch auf einige weitere Krankheiten und Beschwerdebilder ein, vor allem auf solche, die ähnliche Symptome mit sich bringen können wie eine Unterfunktion oder die Hashimoto-Thyreoiditis. Auch Naturheilkunde, Vitamine und Mineralien werden berücksichtigt, da sie sich gut zur begleitenden Behandlung eignen.

Da der Informationsbedarf groß ist, gibt es für Fortgeschrittene noch weitere Titel, die sich spezielleren Fragen und verschiedenen Ernährungsthemen widmen. Die Ratgeber im Überblick:

*) Schilddrüsen-Unterfunktion, Hashimoto und Hormone: Der Schritt-für-Schritt-Ratgeber
*) Das Ernährungsbuch für Schilddrüsen-Patientinnen
*) Hashimoto-Thyreoiditis für Fortgeschrittene (Anfang 2015)

Als E-Books und teils als Taschenbuch erhältlich. Die Bezugsquellen finden Sie auf der Website. Über Neuerscheinungen informiert Sie ein Newsletter.

Kontaktinformation

Adresse:

80798 München

Web:

http://schilddruesen-unterfunktion.de/

eMail:

Kontakt