Christel Kemmler
GKS Finanzberatung



WIE arbeiten wir?
Wir lösen finanzielle Fragen unserer Mandanten nach Möglichkeit in einem ganzheitlichen Ansatz. Eine vollständige Analyse der Kundensituation ermöglicht optimale Lösungen unter Berücksichtigung des finanziellen Status, der persönlichen Zielsetzung des Kunden und seinen individuellen Anforderungen hinsichtlich Rendite, Sicherheit, Flexibilität.
Ausbildung/Qualifizierung:
Bankkauffrau
MFC
gepr.Honorarberater


Azubis und deren Eltern verschenken aus Unwissenheit bis zu 10.000 Euro

Junge Menschen tauschen jährlich zu Hunderttausenden die Schulbank mit dem Ausbildungsplatz. Die Ausbildungsgehälter sind heute vergleichsweise hoch, und deshalb wundert es kaum jemanden, wenn die Kindergeldkassen mit Ausbildungsbeginn – spätestens mit 18 - die Zahlungen an die Eltern einstellen.
Das muss nicht sein, denn oft geht es nur um wenige Euro, die der Azubi zuviel verdient.
Wer den Berufsbeginn mit dem Einstieg in ein eigenständiges Finanzleben verknüpft, kann gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“: Durch eine betriebliche Altersversorgung wird das rechnerische Gehalt vermindert. Die Folge: Es fließt weiterhin das volle Kindergeld (184 - 215 Euro mtl.), obwohl nur ein kleinerer Teil des Betrages (z. B. 25 Euro mtl.) für diesen Vorteil verwendet wird.
So wird es ohne einen wirklichen eigenen Finanzaufwand möglich, sich weitere staatliche Leistungen zu sichern, z. B. Riesterzulagen und Förderungen bei vermögenswirksamen Leistungen. Die preiswerte Absicherung der Arbeitskraft kann in ein „Berufseinsteiger-Paket“ integriert werden und sorgt damit für die Sicherung des wirklich wichtigen Kapitals des jungen Menschen.
Bei einer 3-jährigen Ausbildung summieren sich die geldwerten Vorteile schnell auf bis zu 10.000 Euro, und das in aller Regel ohne Belastung des Ausbildungsgehalts.
Was ist zu tun?
1. Ein kostenloser und unverbindlicher Kindergeld-Check (http://www.gks-finanz.de/2011/03/kindergeldrechner/) zeigt dem Azubi bzw. seinen Eltern die persönliche Kindergeldsituation und deren mögliche Verbesserung.
2. GKS-Finanzberatung erstellt auf Wunsch ein individuelles Berufseinsteiger-Paket.
3. Wer sich für ein Berufseinsteiger-Paket der GKS-Finanzberatung entscheidet, bekommt das „Starter-Set“ geschenkt (mehr dazu unter: „ Hotel Mama – wer zahlt?“)



Hotel Mama - wer zahlt?

Das erste eigene Gehalt, der erste eigene Lohn fließt. Dummerweise ist dieses eigentlich schöne Erlebnis oftmals verbunden mit dem Ende der Kindergeldzahlung. Das ist der Moment, in dem in vielen Familien die Diskussion um „Hotel Mama“ entbrennt.
Müssen Jugendliche zu Hause Geld abgeben? Wenn ja, wie viel?
Hintergrund ist die „Mitverantwortung für den gemeinsamen Lebensunterhalt“ und eine Reihe anderer pädagogischer Argumente; Ursache ist aber in vielen Familien auch schlicht und einfach das Haushaltsleben im wirtschaftlichen Grenzbereich.
Hier hilft, wie unter „Azubis und ihre Eltern verschenken aus Unwissenheit bis zu 10.000 Euro“ beschrieben, der Blick auf staatliche Leistungen. Wer sich informiert und ein wenig mit professioneller Hilfe gestaltet, kann gleich drei positive Effekte für sich verbuchen:
a. Mit dem richtigen Einstieg in Vermögensbildung und Risikovorsorge fließt mehr Geld in die Haushaltskasse, als die Einrichtung dieser Maßnahme kostet. Damit wäre der Wunsch des Haushaltsvorstandes nach Finanzbeteiligung erfüllt.
b. Mit dem Einstieg in die eigene Vermögensbildung und Risikovorsorge wird der finanzielle Grundstein gelegt, um junge Menschen dauerhaft unabhängig zu machen vom Finanztropf der Eltern.
c. Die Zugabe des Starter-Sets vom GKS-Partner Money-Navigator (Institut für finanzielle Bildung) hilft dem jungen Berufsanfänger zu einem verantwortungsbewussten und eigenständigen Umgang mit Geld. Damit der nötige Spaß nicht auf der Strecke bleibt, erhält der Azubi als Geschenk ein leistungsstarkes Netbook, die Finanzsoftware WISO Mein Geld für den vollen Überblick über die eigenen Finanzen und eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft bei MoneyNavigator , um noch mehr über jugendrelevante Finanzthemen zu erfahren.

Kontaktinformation

Adresse:

Ringstr. 14b
D- 90592 Schwarzenbruck

Telefon:

09183 950611

Fax:

09183 950613

Web:

http://www.gks-finanz.de

eMail:

Kontakt