BLANKOM Antennentechnik GmbH



BLANKOM Antennentechnik GmbH ist ein kundenorientiertes mittelständisches Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland und einem weltweiten Netzwerk von Vertriebs-und technischen Support-Partner. Seit der Gründung im Mai 1919 als Firma „Heliogen“ beschäftigt sich das Unternehmen mit der Herstellung und dem Vertrieb von elektrotechnischen Artikeln. Die Firma rpräsentiert seit 2002 den gesamten Bereich modularer und professioneller Kopfstellen für Kabelfernseh- und Rundfunkanlagen.

Smart Business Line – effiziente kleine Kopfstelle



„Smart Business Line“ ist der Name der Top-Neuentwicklung der BLANKOM Antennentechnik GmbH. Mit der kleinen Kopfstelle „Smart Business Line“ (SBL) will das Unternehmen vor allem kleineren Kabelnetzen und Antennenanlagen den Weg in die digitale Programmverbreitung erleichtern.
Die SBL-Kopfstelle besteht aus dem Transmodulator SBL 5100 und dem Netzteil SBL 5150. Beides zusammen ergibt die völlig neu konzipierte Kopfstelle, die sich durch ihre bemerkenswerten Eigenschaften, wie Ultrakompaktheit, Energieeffizienz und Preis-/Leistungsverhältnis auszeichnet. Das System ist ideal geeignet um die Digitalisierung der TV-Einspeisung einfach, aber hochqualitativ umzusetzen. So ist mit der Smart Business Line innerhalb kürzester Zeit der Genuss der hochwertigen digitalen Programmvielfalt inklussive der brillanten hochauflösenden HDTV-Programme realisierbar. Vor allem mit Blick auf die notwendige Umstellung vieler – auch kleinerer – Kopfstellen und Netze für den Digitalempfang hat BLANKOM Antennentechnik die SBL entwickelt und überspringt damit auch die TWIN-Technologie Ära. Ziel war es, angesichts der bevorstehenden Digitalisierung ein hochqualitatives Produkt zur Verfügung zu stellen. In den kleineren Antennenanlagen kann die SBL-Kopfstelle durchaus Multischalterlösungen ersetzen. Da immer mehr TV-Geräte auch DVB-C geeignet sind, braucht der TV-Zuschauer in diesen Fällen dann nicht einmal eine Set-Top-Box und kann an seiner Anschlussdose sofort auf digitalen Empfang gehen. Für Hausbesitzer interessant sein dürfte, dass eine Anzahl von TV oder Set-Top-Boxen ohne Verstärker direkt an die Smart Business Line angeschlossen werden können und in diesem Fall keine weitere aktive Verteiltechnik notwendig ist.

Mit der SBL liefert BLANKOM Antennentechnik die Voraussetzungen für kostengünstige Lösungen. Mit drei Modulen, also 24 Transpondern, können alle relevanten TVProgramme, auch in HDTV, bereitgestellt werden – neben den frei empfangbaren digitalen TV-Programmen auch alle Sky und anderen HD-Kanäle. Nicht gewünschte Programme können gefiltert werden.

Ab Oktober 2010 sollen die neuen Module der SBL-Kopfstelle ausgeliefert. Wenn für einzelne Empfangsanlagen dann noch eine analoge Programmeinspeisung notwendig sein sollte, wird ein entsprechendes Modul ab Anfang 2011 zur Verfügung stehen.



Das System
Das modulare System bietet die Möglichkeit, die Anlagen nach Bedarf zu erweitern. Die SBL-Einheiten eignen sich für die Montage auf Hutschienen und zur Wandmontage sowie für die Installation im 19’’ Rack in Verbindung mit einem Subrack mit 6 HE. Damit eignet sich die Kopfstelle für den Einsatz in Kleinanlagen, Hotels, Insellösungen oder öffentlichen Einrichtungen.

Das Modul SBL5100 ist ein 8-fach Transmodulator und realisiert damit eine direkte Umsetzung von acht Transpondern DVB-S/S2 in acht unabhängige DVB-C Kanäle. Das Eingangssignal (SAT-ZF Ebene) kann wahlweise zum nächsten Modul durchgeschleift oder die Ports können jeweils separat als Eingang genutzt werden. In beiden Ports sind eine schaltbare LNB-Steuerung und eine LNB-Speisung integriert. Über die interne Schaltmatrix werden die gewünschten Transponder dem jeweiligen Tuner zugeordnet. Die Modulation und die HF seitige Umsetzung der Transportströme wurden komplett digital realisiert. Alle acht erzeugten HF-Kanäle sind vollständig, einzeln durchstimmbar (47-862 MHz) und unabhängig voneinander, d.h. sie können frequenzmäßig und parameterseitig individuell – aber nachbarkanaltauglich – definiert werden. Die hohe Signalqualität wird bei gleichzeitig kompakter Bauweise und geringem Energiebedarf erzielt. Der Signalsummenpegel wird per Software überwacht und ist mit einem elektronischen Pegelsteller
einstellbar. Das HF-Ausgangskonzept ist als Durchschleifsystem ausgelegt, so dass mehrere Module problemlos kaskadiert werden können.


Bedienkomfort
Zur Steuerung ist in jedem Transmodulator ein Webserver integriert. Dieser wird über den Controlling-Port (Ethernet-Schnittstelle RJ45) angesprochen. Der Controlling-Port ist die Steuerschnittstelle
für das Programmieren der Module und auch für die Signalkontrolle. Kernstück der Steuerung ist die
Web-Bedienoberfläche, welche in drei Stufen genutzt werden kann: Zur Erstinstallation ist eine Einstellung über einen Wizard mit allen notwendigen Einstellungen für den ersten Betrieb der SBL möglich.
Im Basis-Modus erfolgt die Programmierung des Modules intuitiv. Dazu sind alle notwendigen Informationen voreingestellt, so dass der Installateur in kürzester Zeit die Kopfstelle programmiert hat. Hier kann der Installateur kleinere individuelle Einstellungen vornehmen Im Experten-Modus erlaubt die zweite Programmierebene dem Anwender weitere Parameter kanalspezifische zu verändern.
Für alle Einstellungen ist keine zusätzliche Software notwendig, da ein einfacher Browser unabhängig vom Betriebssystem für alle notwendigen Programmierschritte genügt.

Effizienz
Die SBL-Linie zeichnet sich neben technischen Lösungen auch durch ihre Energieeffizienz aus.
Energieeinsparungen bis zu 35% gegenüber herkömmlichen TWIN-Lösungen sind möglich und reduzieren die Betriebskosten. Weiterhin wird das Montagevolumen um rund 75% gegenüber
Marktüblichen Twin-Lösungen reduziert.

Ansprechpersonen

Herr Jan Rudolph

Marketing
Telefon: 036741-60-263
eMail: Kontakt


Kontaktinformation

Adresse:

Hermann-Petersilge-Straße 1
D-07422 Bad Blankenburg

w

Telefon:

036741-60-0

Fax:

36741-60-100

Web:

http://www.blankom.de

eMail:

Kontakt