./


Bank Austria Kunstforum Wien in der neuen MuseumStars-App


Sterne für junge Kunstfans: Bank Austria Kunstforum Wien in der neuen MuseumStars-App

20.05.2020 18:06:35 - Wiener Ausstellungshaus beteiligt sich an der innovativen Lern-App mit Challenges zur Ausstellung „The Cindy Sherman Effect“. MuseumStars macht deutschsprachige Museumslandschaft digital erlebbar.

 

(live-PR.com) -
Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

leisure-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/office_ ..

Video zur Meldung auf www.youtube.com/watch?v=NtOjyzpS_qY

Wien (LCG) – Das Bank Austria Kunstforum baut sein digitales Vermittlungsangebot für junge Kunstfans aus und beteiligt sich an der neuen MuseumStars-App. Das internationale Gemeinschaftsprojekt des Wiener Unternehmens Fluxguide macht Ausstellungen mit interaktiven, spielerischen Aufgaben aus den Themenbereichen Kunst, Kultur, Geschichte, Natur und Technik mit spannenden Bewerben erlebbar. Die Ausstellungen sind vom Smartphone und Tablet aus von überall spielbar. Mit jeder Challenge können Sterne gesammelt werden, die die Teilnehmer zum „Museum-Star“ machen. In der App sind die Inhalte zahlreicher Museen und Sammlungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem interaktiven Lernerlebnis für Kinder, Jugendliche, Schulklassen und interessierte Erwachsene vereint.

„Das innovative Digitalprojekt in Zusammenarbeit mit Museen aus dem deutschsprachigen Raum ist eine großartige Möglichkeit, junge Menschen für Kunst zu begeistern und Lust auf den realen Museumsbesuch zu machen. Die Interaktion am Smartphone bietet einen spielerischen Zugang und baut Barrieren ab“, so Direktorin Ingried Brugger.

Die kostenlose App für iOS und Android verspricht eine spielerische und interaktive Heranführung an teils komplexe Inhalte. User können innerhalb der App nach ihren Interessen oder Museen in der Umgebung filtern. Das motivierende Belohnungssystem bietet ein kurzweiliges Nutzererlebnis und animiert zum Wettbewerb: Mit jeder Challenge sammeln die User Sterne und können in ein neues Level aufsteigen. Bei der täglichen „Challenge des Tages“ kann die doppelte Sterne-Anzahl erreicht werden.

Die kostenlose MuseumStars-App steht zum Download für iOS und Android in den App-Stores zur Verfügung. Weitere Informationen auf www.museumstars.com.

Über die Ausstellung „The Cindy Sherman Effect. Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst“

Die Ausstellung behandelt mit den Themen Identität, deren Konstruktion und Formen ihrer Transformation zentrale Fragestellungen der zeitgenössischen Kunst und Gesellschaft. Neue Technologien, wie das Internet, Genmanipulation oder Klonen, geben vermehrt Anlass dazu, über den Begriff Identität im Sinn von Subjektgenerierung und -definition nachzudenken.

Ausgehend von Cindy Shermans Werk, das gekennzeichnet ist von einer konsequenten und kritisch bis provokativen Hinterfragung der Konstruktion von Identitäten, und dessen Bildwelten sich aus der überwältigenden Bilderflut von Fernsehen, Filmen, Magazinen, dem World Wide Web und der Kunstgeschichte speisen, werden in Form von Gegenüberstellungen von Werken Cindy Shermans und zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern Themen wie Dekonstruktion des Portraits sowie kultureller, geschlechterspezifischer und sexueller Stereotypen sowie die Fiktion von Identität untersucht. Weitere Informationen auf www.kunstforumwien.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf www.leisure.at. (Schluss)



Autor:

Alexander Khaelss-Khaelssberg

Alexander Khaelss-Khaelssberg
e-mail
Web: http://www.leisure.at
Telefon: +43 664 8563001


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.