./


Erfolgreicher Start des Diagnostik-Clusters


BiomarkersNet feiert 1-jähriges Bestehen

19.12.2017 19:03:51 - Erfolgreicher Start des Diagnostik-ClustersDas vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) geförderte Kooperationsnetzwerk "Infektionsdiagnostik und Detektion von Biomarkern bei inflammatorischen Erkrankungen" (http://biomarkers-net. ...

 

(live-PR.com) -
Das vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) geförderte Kooperationsnetzwerk "Infektionsdiagnostik und Detektion von Biomarkern bei inflammatorischen Erkrankungen" ( biomarkers-net.com/) blickt auf ein Jahr erfolgreiche Arbeit zurück.
Hintergrund für die Gründung des Diagnostik-Clusters BiomarkersNet war die Tatsache, dass viele Innovationen im Bereich Life-Sciences ( silversky-lifesciences.com/) trotz umfänglicher Technologieförderung hinter den Erwartungen zurückbleiben. Um potentielle Partner miteinander zu vernetzen und die Qualität von Anträgen auf Fördermittel zu verbessern, fehlte oft eine im jeweiligen Markt etablierte Beratung wie auch ein qualifiziertes Innovationsmanagement.

Mit BiomarkersNet hat das auf den Bereich Diagnostik, Medizintechnik und Biotechnologie spezialisiertes Beratungsunternehmen SilverSky LifeSciences ein Netzwerk ins Leben gerufen, in dem Unternehmer andere Unternehmer beraten. Ziel ist es, Zusammenschlüsse zwischen Netzwerkpartnern zu initiieren, die es ermöglichen, Geschäftsideen gemeinsam in die Tat umzusetzen und langfristig am Markt zu etablieren.

Rückblick auf ein gelungenes erstes Jahr

Seit einem Jahr unterstützt BiomarkersNet ergebnisorientiert die Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Das Netzwerk führt passende Partner zusammen, wodurch sich für jeden einzelnen Teilnehmer die Chance erhöht, Ideen und Technologien gemeinsam mit dem richtigen Kompagnon zur Marktreife zu führen.
Innerhalb des ersten Jahres ist das Cluster bereits auf 21 Mitglieder gewachsen. Unter den Mitgliedern befinden sich Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette der Life-Sciences Branche: BPSH Schrooten Haber Remus Patent- und Rechtsanwaltspartnerschaft mbB, Dyckerhoff Pharma GmbH & Co. KG, ElbeEichhorn, Ernst Rittinghaus GmbH, IMGM Laboratories GmbH, InfanDx AG, MetaSystems GmbH, Miacom Diagnostics, MIC Corporate Finance, Sasse Elektronik GmbH, Serend-ip, SSP-LAW Rechtsanwälte | Steuerberater | Wirtschaftsprüfer Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH, Stender Diagnostics und XanTec bioanalytics. Zudem finden sich auch eine Vielzahl an Forschungseinrichtungen im Netzwerk: Fraunhofer FIT, Hochschule Furtwangen, Ruhr-Universität Bochum, Hahn-Schickard-Gesellschaft, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Universitätsklinikum Würzburg, Universitätsklinikum Düsseldorf.
"Es ist super, dass wir nach nur einem Jahr schon für mehrere Cluster-Mitglieder passende Kollaborationspartner fanden und mit derzeit drei laufenden Förderanträgen unsere eigenen Erwartungen übertrafen", konstatiert Nina Neuert, Beraterin bei SilverSky LifeSciences und Netzwerkmanagerin. "Wir freuen uns auf das Jahr 2, in dem wir diese Entwicklung fortsetzen wollen und das Cluster mit neuen Teilnehmern fachlich und technologisch weiter verstärken können."

Netzwerkpartner feiern ersten Jahrestag

Am 11. Dezember 2017 trafen Berater von SilverSky LifeSciences ( silversky-lifesciences.com/) und rund 25 Netzwerkpartner und potentielle neue Partner in der Niederlassung Düsseldorf zusammen. Nina Neuert, Dr. Elizabeth Stevens und Thyll Dammer, die das Cluster leiten, würdigten die fruchtbare Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr und gaben einen Ausblick auf die Perspektiven des Kooperationsnetzwerks in Sachen Technologieförderung. Für die nachfolgende Vortragsreihe zu künftigen Themenschwerpunkten konnten einige hochkarätige Referenten aus dem Fachbereich Diagnostik gewonnen werden.
Über Trends und Herausforderungen für Medizintechnikhersteller im Rahmen der künftigen Krankenhausversorgung referierte Dr. Boris Augurzky vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen. Oliver Schacht, CEO des Molekulardiagnostikunternehmen Curetis informierte über Erfahrungen von Diagnostikunternehmen beim Börsengang. Weitere prominente Redner waren die langjährige Klinikleiterin und Geschäftsführerin verschiedener Start-ups in der Life-Sciences-Branche Dr. Elizabeth Harrison, Prof. Herbert Rebscher, der bis vor Kurzem Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit war, sowie Dr. Holger Becker von der microfluidic ChipShop GmbH.
Im Anschluss an die Vorträge bot sich beim LifeSiences-Stammtisch, der regulär alle zwei Monate stattfindet, reichlich Gelegenheit zum informellen Ideen- und Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre. Beim Genuss von frisch Gegrilltem und Feuerzangenbowle lernten sich neue Kollaborationspartner kennen, Kontakte wurden geknüpft oder vertieft. In einer der zahlreichen anregenden Gesprächsrunden berichtete ein Teilnehmer, Herr Erk Gedig der XanTex bioanalytics GmbH, begeistert darüber, inwiefern das Cluster sein Leben kolossal vereinfacht hat. Dank der umfassenden inhaltlichen Unterstützung durch SilverSky LifeSciences bis hin zum Erstellen von Förderanträgen konnte er sich voll und ganz auf seine Arbeit und das Vorantreiben seines Projekts konzentrieren.

Chancen für neue Teilnehmer im Jahr 2

Alle bereits im Cluster vereinten Teilnehmer beurteilten das Know-how und die umfangreiche Unterstützung durch SilverSky LifeSciences durchweg positiv. Ihr Fazit: Von diesem Netzwerk können wir nur profitieren. Die erfahrenen Berater suchen und finden nicht nur die perfekten Partner mit den passenden Technologien und/oder Fähigkeiten, um Projektideen erfolgreich umzusetzen. Darüber hinaus recherchieren sie infrage kommende Fördermöglichkeiten für das jeweilige Projekt, unterstützen Teilnehmer bei der Antragstellung und übernehmen administrative Aufgaben bei der Antragsbewilligung. So funktioniert professionelles Innovationsmanagement.
Über die breite Palette der Unterstützungsangebote und Serviceleistungen des Clusters können sich interessierte Unternehmen bei SilverSky LifeSciences detailliert informieren und auch im Jahr 2 noch eine Mitgliedschaft beantragen.

SilverSky Unternehmensgruppe ist eine auf den Bereich Life Science fokussierte Corporate Finance Beratung, die ihre Mandaten bei M&A-Transaktionen, bei Kapitalbeschaffung oder Unternehmensbewertungen berät und bei Konzeption und Umsetzung von Buy & Build-Strategien operativ unterstützt. Die SilverSky Unternehmensgruppe wurde durch Unternehmer gegründet und kann auf eine langjährige Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Begleitung von LifeScience-Unternehmen von der Gründung bis zum erfolgreichen Exit zurückblicken. Basierend auf den Erfahrung der Gründer verfolgt SilverSky Unternehmensgruppe einen sehr unternehmerischen und wirkungsorientierten Ansatz bei ihrer Beratung. www.silversky-lifesciences.com

Firmenkontakt
SilverSky GmbH
Nina Neuert
Brunnenstraße 23
40223 Düsseldorf
021130270812
t.dammer@silversky-lifesciences.com
www.silversky-lifesciences.com


Pressekontakt
SilverSky GmbH
Thyll Dammer
Brunnenstraße 23
40223 Düsseldorf
021130270812
t.dammer@silversky-lifesciences.com
www.silversky-lifesciences.com





Presse-Information:
SilverSky GmbH

Brunnenstraße 23 40223 Düsseldorf

Kontakt-Person:
Nina Neuert
-
Telefon: 021130270812
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.silversky-lifesciences.com


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.