./


AKT-ZENT Internationales Theaterinstitut erneut sich



24.10.2017 18:04:47 -

 

(live-PR.com) -
AKT-ZENT Internationales Theaterzentrum, das 2011 zum Forschungszentrum für Theatertrainingsmethoden des Internationalen Theaterinstituts (ITI) ernannt wurde, wird World Theatre Training Institute AKT-ZENT/ITI. Das ITI ist die Weltorganisation für die Performing Arts unter der Patronage der UNESCO.
Die Berufung durch das ITI Worldwide basierte auf der internationalen exzellenten Reputation der langjährigen Forschung des künstlerischen Leiters Dr. Jurij Alschitz und seines internationalen Lehrerteams.

Im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeit des Instituts steht die Erforschung innovativer Trainings- und Arbeitsmethoden für das professionelle Theater, sowie deren Transfer in alle Bereiche der Gesellschaft. Dabei spielen neue pädagogische Ansätze und vor allem die Einbeziehung verschiedener wissenschaftlicher Forschungen eine große Rolle.
Mit Blick auf die Zukunft wird sich das World Theatre Training Institute AKT-ZENT / ITI dem Begriff des homo creativus widmen. Die Vorschläge von Dr. Jurij Alschitz zum Konzept der Selbstbildung, die weit über das übliche „lebenslange Lernen“ hinausreichen, schlagen einen grundsätzlichen Bewußtseinswandel vor.

Neue Formate des Schauspieltrainings tragen einer digital geprägten Generation Rechnung und erforschen die kreativen Potentiale veränderter Denk- und Verhaltensstrukturen. Zu diesem Zweck hat das World Theatre Training Institute eine Hybrid-Theatre-Training-Plattform eingerichtet, die E-Learning im persönlichen Dialog mit dem Lehrer mit dem praktischen Unterricht auf der Bühne verbindet. Der Zugriff auf die Plattform ist ohne Einschränkung weltweit möglich und bietet damit Trainingsangebote für Menschen, die sonst niemals Zugriff auf diese Bildungsinhalte hätten.

Diese innovative Lernplattform versteht sich als knowledge platform, die völlig neue Wege in Richtung des bereits erwähnten Bewußtseinswandels vorschlägt: die Selbstbildung soll Menschen ermutigen, Verantwortung für ihre eigene Entwicklung zu übernehmen und sich von ‘Methoden‘ unabhängig zu machen. Der homo creativus steht für neue Perspektiven im Theater und in der Gesellschaft.

Das World Theatre Training Institute AKT-ZENT mit Sitz in Berlin wird als ITI Research Centre eine ganze Reihe innovativer Trainingsangebote für verschiedene Weltregionen weiterentwickeln und anbieten.

Christine Schmalor, Programmdirektorin: „Die Frage, die wir uns immer wieder stellen, ist die, wie wir den freien Geist hervorlocken, dass er ungebändigt, aber professionell agiert. In diesem Spannungsfeld widmet sich das World Theatre Training Institute AKT-ZENT/ITI einer ganzen Reihe von Fragen, die das Theater der Zukunft beschäftigen werden. Dabei wird der Focus der Forschung verschoben: von Techniken der Wissensvermittlung auf die Befähigung zur Kreation von Wissen.

Jede Begegnung mit den Ideen von Jurij Alschitz gibt wertvolle Impulse für die individuelle künstlerische Praxis sowie für jeden Menschen im kreativen Kontext.
Wir freuen uns auf unsere bevorstehenden Projekte, die uns ermöglichen werden, neue Ideen in ungewöhnlichen Formaten und in neuen Kontexten anzubieten und zu erforschen.“





Presse-Information:
World Theatre Training Institute AKT-ZENT/ITI

Skalitzer Straße 97

Kontakt-Person:
Christine Schmalor
Programmdirektorin
Telefon: +493061287274
E-Mail: e-Mail

Web: http://wttl.theatreculture.org


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.