Politik

Pressemitteilung:

Organspende und Sterbehilfe mit komplexen Lösungen in Europa Die Bereitschaft in Deutschland Organe zu spenden ist seit Jahren rückläufig. Bundesweit warten nach Medienberichten rund 10.000 Menschen auf ein neues Organ. Die Bereitschaft in Deutschland Organe zu spenden ist seit Jahren rückläufig. Bundesweit warten nach Medienberichten rund 10.000 Menschen auf ein neues Organ. Lehrte, 07.09.2018. In den Ländern Frankreich, Italien oder Holland ist jedermann von Rechtswegen Organspender. Es sei denn,
[mehr]

Pressemitteilung:

Erster Weltkrieg: Zähe Massenschlacht statt Blitzkrieg Dieses Jahr ist es 100 Jahre her, dass der Erste Weltkrieg mit der verheerenden Niederlage Deutschlands endete. Noch heute ist der Erste Weltkrieg ein vorrangiger Gegenstand der Geschichtswissenschaft. In seiner Publikation Ein Blitzkrieg und kein Ende. ... Dieses Jahr ist es 100 Jahre her, dass der Erste Weltkrieg mit der verheerenden Niederlage Deutschlands endete. Noch heute ist der Erste
[mehr]

Pressemitteilung:

In der Schweiz ist Sterbehilfe gesetzlich geregelt Warum die Schweiz eine Sterbehilfe-Hochburg ist: Die Exit-Forderung, den begleiteten Suizid für gesunde Alte zu öffnen, befeuert die Sterbehilfe-Debatte. Antworten auf die zehn zentralen Fragen. Lehrte, 04.09.2018. Agenda 2011-2012 veröffentlicht nachfolgend einen Bericht von Seelsorge-Zentrum: 1. Wie ist die Sterbehilfe in der Schweiz gesetzlich geregelt? Explizit gar nicht. Als Eveline Widmer-Schlumpf Justizministerin war, wollte sie eine gesetzliche Regelung einführen. Doch
[mehr]

Pressemitteilung:

Ageneda 2011-2012 - Leben in der Todeszone Das Leben ist schön, man muss es nur von der richtigen Seite sehen. Das trifft auch für Rentner zu, bis der körperliche Verfall eintritt und sich die Sachlage schlagartig ändert. Lehrte, 29.08.2018. Die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel wollten sparen Haushalte konsolidieren und Schulden abbauen.Statt dessen sind sie der Wirtschaftswissenschaft gefolgt, die für Wirtschaftswachstum unbegrenzte Schulden forderte
[mehr]

Pressemitteilung:

Wiedereinführung der Vermögen- und Börsenumsatzsteuer Deutschland wird die Krise nur überwinden, wenn die Zivilgesellschaft, insbesondere Reiche, Dienstleister und Produzenten, angemessen an den Kosten des Staates beteiligt wird. Lehrte, 24.08.2018. Das Ergebnis einer weltweit durchgeführten Umfrage zur stärkeren Besteuerung von Reichtum zeigt, dass zum Zeitpunkt der Erhebung 78 Prozent aller Befragten der Aussage zustimmten, dass in ihrem Heimatland Reichtum stärker besteuert werden sollte, um die Armen
[mehr]

Pressemitteilung:

Rechtsanwalt für Vertragsrecht Verträge vor Unterzeichnung vom Rechtsanwalt prüfen lassen und Probleme vermeiden. Rechtsanwalt für Vertragsrecht beauftragen. Die meisten Unfälle passieren am Schreibtisch - dieser Satz ist so wahr wie simpel. Eine kurze Unterschrift, schon ist der Vertrag besiegelt. Und damit oftmals auch Folgen, die man so nicht vorgesehen hat oder gar nicht wollte. Denn wer liest schon alles Kleingedruckte, vor allem, wenn
[mehr]

Pressemitteilung:

Agenda News: Mindestlohn – die Schwäche der Tarifpolitik In Frankreich wurde der gesetzliche Mindestlohn 1950 eingeführt, Großbritannien ist uns 15 Jahre voraus. Dort hat man, wie in weiteren 20 EU-Staaten, den Mindestlohn als unterste Tarifbasis eingeführt. Lehrte, 17.08.2017. Nach jahrelangen Debatten wurde der Mindestlohn 1975 in Deutschland eingeführt, der in den anderen EU-Staaten zwischen gut einem und 11,50 Euro liegt. Die Tarifhoheit liegt in Deutschland in den Händen
[mehr]

Pressemitteilung:

Was kann ich tun und was muss ich beachten? Haben Sie eine Gewerbeuntersagung erhalten? Wir erklären Ihnen, was Sie als Gewerbetreibender jetzt tun können und worauf Sie achten müssen! Das Unternehmen steckt in einer finanziellen Schieflage. Eigentlich ist das wirtschaftlich schon bedrohlich genug. Besonders hart trifft es den Unternehmer, wenn in dieser Situation noch eine Gewerbeuntersagung dazu kommt. Gewerbetreibende können in dieser Lage jedoch einiges bewirken. In unserem Beitrag zeigen
[mehr]

Pressemitteilung:

Agenda News: Fake News – Deutschland ist ein reiches Land Deutschland hat kein angespartes Kapital und 2.092 Mrd. Euro Staatsschulden. Der Reichtum sind 44 Millionen ehrliche und fleißige Arbeitnehmer und eine Minderheit, die private Vermögen von über 12 Billionen Euro besitzen und keine Vermögensteuer zahlen. Lehrte, 12.08.2018. Reichtum sind auch Arbeitgeber, die mit einem BIP (Wirtschaftsleistung) von 3 263,4 Mrd. Euro einen mehrwertsteuerpflichtigen Umsatz von rund 6.450 Mrd. Euro erzeugten.
[mehr]

Pressemitteilung:

Angekündigtes Angebot bleibt bisher aus Das von der Frau Raschke (Fa. Rahl) angekündigte Angebot für den Kauf der Forderungen der Autark Invest AG bleibt bisher aus Wir hatten bereits Ende April 2018 berichtet, dass alle unsere Mandanten von der Geschäftsführerin Adele Raschke von der Rahl Geschäftsbesorgungsgesellschaft mbH persönlich angeschrieben worden sind und diese die Forderungen gegen die Autark Invest AG aufkaufen wollte. Die Betroffenen sollten
[mehr]

Pressemitteilung:

Agenda News: Der soziale Wohnungsbau – tief in der Krise Der Anteil von Sozialwohnungen ist seit 2006 von 2,1 Millionen auf 1,2 Mio. Wohnungen gesunken. Gleichzeitig sind die Mietpreise im freien Wohnungsmarkt um 14,2 % und für Wohnimmobilien um 21,2 % gestiegen. Lehrte, 07.08.2018. Davon betroffen sind Beamte der Tarifgruppen A2 bis A5 mit Bruttogehältern zwischen 2.005 bis 2.206 Euro Monatseinkommen. Betroffen sind auch Beamte, die die hohen Mieten in
[mehr]

Pressemitteilung:

Verteidigung bei Sexualdelikten Verteidigung bei Sexualdelikten Richtiges Verhalten und Strategie Der Vorwurf eines Sexualdelikts (sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch) ist für die Betroffenen besonders belastend, denn neben den ganz persönlichen Folgen hat ein solcher Vorwurf weitreichende gesellschaftliche Folgen. Häufig drohen obendrein hohe Haftstrafen. Häufig falsche Verdächtigungen Das pikante daran: die Zahl von vorgetäuschten Sexualdelikten und insbesondere von vorgetäuschten Vergewaltigung nimmt zu. Eine Erhebung von
[mehr]

Pressemitteilung:

Vorwurf der sexuellen Nötigung oft erfunden Der Vorwurf der sexuellen Nötigung hat auf die Beschuldigten erhebliche negative Konsequenzen, ist aber oft erfunden. Frühzeitiges Eingreifen eines Rechsanwalts kann Nachteile abwenden. Falscher Vorwurf: Sexuelle Nötigung Die Beschuldigung wegen eines Sexualdelikts (sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch) kommt für Betroffene häufig überraschend. Vorladung häufig überraschend In manchen Fällen zieht ein einvernehmliches Geschehen aus (zunächst) unerklärlichen Gründen plötzlich gravierende Anschuldigungen und Folgen
[mehr]

Pressemitteilung:

Ein Prozent der Menschen besitzt 99 % des Weltvermögens Agenda News; Laut einer Studie der Organisation Oxfam liegt in den Händen des reichsten 1 Prozents der Weltbevölkerung mehr Vermögen, als die übrigen 99 Prozent besitzen. Die Kluft zwischen Armen und Reichen wird immer tiefer. Lehrte, 31.07.2018. Bisher hält sich das Interesse der Medien und Politik bei diesem Thema vornehm zurück. Was soll Otto-Normalverbraucher dazu auch sagen? Wer sein Leben
[mehr]

Pressemitteilung:

Junker und Trump setzen ein Zeichen der Deeskalation Nach einem Bericht von Reuters einigten sich Jean-Claude Junker und Donald Trump in Washington überraschend darauf, vorerst auf Sonderzölle auf europäische Autos zu verzichten. Lehrte, 27.07.2018. Vorrangig soll es Verhandlungen zum Abbau von Handelsbarrieren gehen. Obwohl die Nachricht von der Wirtschaft und Politik positiv aufgenommen wurde, warnte Peter Altmaier, dass die „Kuh noch nicht endgültig vom Eis sei“. Die Europäer
[mehr]

Pressemitteilung:

Schufa-Eintrag mit Hilfe der DSGVO löschen lassen Schufa-Eintrag mit Hilfe der DSGVO schnell löschen lassen Die seit 25. Mai 2018 uneingeschränkt geltende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat auch Auswirkungen auf die Speicherung und Löschung von Schufa-Einträgen. Nach den neuen Regelungen darf die Schufa die ihr gemeldeten Einträge nämlich nur noch dann speichern, wenn der Betroffene hierzu seine Einwilligung erteilt hat oder die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages oder zur
[mehr]

Pressemitteilung:

Scheidung ohne Trennungsjahr: Die Härtefallscheidung Eine Scheidung ohne Trennungsjahr ist nur in Ausnahmefällen möglich. Erfahren Sie jetzt, ob eine Härtefallscheidung auch für Sie infrage kommt. Eine Scheidung ohne Trennungsjahr ist nur in Ausnahmefällen möglich. Erfahren Sie jetzt, ob eine Härtefallscheidung auch für Sie infrage kommt. 1. Das Trennungsjahr Eine Ehe wird geschieden, wenn sie gescheitert ist und nicht mehr zu erwarten ist, dass die Ehegatten die eheliche
[mehr]

Pressemitteilung:

Armut ist für 70 % der Deutschen ein sehr großes Problem Agenda Nes: Knapp 20 Prozent der Bevölkerung sind arm. Armut und Ausgrenzung bleiben eine große Herausforderung in Deutschland. Nahezu jeder Fünfte war 2016 von Armut betroffen, rund 16,8 Mio. Menschen. Lehrte, 20.07.2018. Nach einer im März 2018 durchgeführten Umfrage in Deutschland gaben 70 Prozent der Befragten an, dass Armut ihrer Ansicht nach heutzutage ein (sehr) großes Problem ist. „Armutsgefährdet“ sind
[mehr]

Pressemitteilung:

Residenzpflicht für Flüchtlingskinder abschaffen Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert die Bundesländer auf, die Residenzpflicht für Flüchtlingskinder abzuschaffen. ... Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert die Bundesländer auf, die Residenzpflicht für Flüchtlingskinder abzuschaffen. Durch diese räumliche Beschränkung ist es für viele Flüchtlingskinder nicht oder nur eingeschränkt möglich, Angebote der Kinder- und Jugendhilfe wahrzunehmen, beispielsweise Ferienfahrten oder in Sportvereinen. Mit der Residenzpflicht wird die Bewegungsfreiheit innerhalb Deutschlands für Asylbewerber
[mehr]

Pressemitteilung:

Fake News: Deutschlands Schulden 2017 rund 2 Billionen Euro Agenda News: Falsch ist, dass sich Deutschlands Schulden nach Medien und Politikern Ende 2017 auf etwa 2 Billionen Euro verringert haben. Richtig ist, dass sie nach der EU-Statistik (EUROSTAT) und Statista, auf 2.092 Mrd. Euro gestiegen sind. Lehrte. 16.07.2018. In einer weiteren Statistik gibt das Statistische Bundesamt die Schulden mit 2.025 Mrd. Euro an plus 439 Mrd Euro. Schulden
[mehr]

Neuste englischsprachige Nachrichten

Ältere Meldungen   Neuere Meldungen