Politik

Pressemitteilung:

Ein Konzept zur Integration von Langzeitarbeitslosen Rund 7,5 Millionen Menschen haben in Deutschland keinen Job, darunter 2,46 Mio. Arbeitslose. Bis 2040 gehen rund 20 Mio. weitere Jobs verloren (Arbeit 4.0). Das bedeutet einen Anstieg von Harz IV Regelsatzempfängern auf fas 27 Mio. Personen. Lehre, 13.04.2018. Das hat zur Folge, dass sich die Zahl der Regelsatzempfänger und Rentner gleitend auf über 43 Mio. erhöhen würde. Ein Problem
[mehr]

Pressemitteilung:

Informationen der Kanzlei George & Partner Was ist ein Gesellschaftsvertrag, welche Gesellschaften brauchen ihn und welche Fehler werden häufig gemacht? Wir beantworten diese und viele weitere Fragen zum Thema Gesellschaftsvertrag im Artikel. Alle Informationen hier! 1. Was ist ein Gesellschaftsvertrag? Erst durch einen Gesellschaftsvertrag entsteht eine Gesellschaft. Das bedeutet: Mit dem Abschluss eines Gesellschaftsvertrags entstehen gegenseitige Rechte und Pflichten der Gesellschafter untereinander. Sie verpflichten sich hiermit zur
[mehr]

Pressemitteilung:

Der Handel mit privaten Daten wird für Monopolisten brisant Agenda News: Der Handel mit privaten Daten von Facebook, dem größten Sozialen Netzwerk der Welt, wird dann brisant, wenn ein Monopol erreicht wird. Lehrte, 09.04.2018. Das trifft auch auf Monopolisten wie Amazon und andere führende Weltmarken, mächtige Mediengruppen und totalitäre Staaten zu. Ihnen ist gemeinsam, dass sie aufgrund der eigenen Stärke Strukturen entwickelt haben, was sie aus ihrer Sicht unangreifbar
[mehr]

Pressemitteilung:

Odisha strides ahead in project SATH Odisha strides ahead in project SATH After getting selected for the project ‘Sustainable Action for Transforming Human Capital (SATH)’ through a competitive selection process at national level, Odisha now strides ahead in implementation of the project. Implementation road map for coming 24 months was approved in the high level meeting held under the chairmanship of Chief Secretary Sri Aditya Prasad
[mehr]

Pressemitteilung:

11.4.: Aktionsschwarzfahrer vor Gericht In München findet am 11.4. um 13 Uhr der Prozess gegen einen Demonstranten statt, der - zusammen mit anderen - mit Flugblättern, Hinweisschildern und mehr quer durch Deutschland in Zügen (auch ICEs) für den Nulltarif und gegen Haftstrafen für Schwarzfahrer*innen demonstriert hat. Die Staatsanwaltschaft sagt: Auch eine Demo ist "heimlich" und daher strafbares "Erschleichen". Mit einer Demonstration in Zügen von
[mehr]

Pressemitteilung:

Eine Community bietet die Lösung der Schuldenkrise an Die Schulden von 188 UNO Staaten sind von 100 auf 300 Billionen Euro explodiert. Eine der möglichen Lösungen wäre eine angemessene Beteiligung aller Gesellschaftsschichten, Reiche, Dienstleister und Produzenten an den Staatskosten. Lehrte, 02.04..2018. Union und SPD fordern dringend Erneuerungen der Parteien. Das sollen sie in Ruhe und Sorgfalt vollziehen. Von ihnen werden Investitions-, Sanierungskonzepte und Reformen verlangt, die den Sorgen
[mehr]

Pressemitteilung:

Verteidigung bei Sexualdelikten Verteidigung bei Sexualdelikten Richtiges Verhalten und Strategie Der Vorwurf eines Sexualdelikts (sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch) ist für die Betroffenen besonders belastend, denn neben den ganz persönlichen Folgen hat ein solcher Vorwurf weitreichende gesellschaftliche Folgen. Häufig drohen obendrein hohe Haftstrafen. Häufig falsche Verdächtigungen Das pikante daran: die Zahl von vorgetäuschten Sexualdelikten und insbesondere von vorgetäuschten Vergewaltigung nimmt zu. Eine Erhebung von
[mehr]

Pressemitteilung:

Auch Finanzberater müssen haften AUTARK ? Nachrangdarlehen ? Kündigung und Schadensersatz Auch Finanzberater müssen haften Die Lage bei der AUTARK Group AG (bzw. AUTARK Invest AG oder früher AUTARK Vertrieb- und Beteiligung GmbH) spitzt sich weiter zu. Zahlreiche der ca. 3.600 Anleger haben bereits die Reißleine gezogen und die Nachrangdarlehen gekündigt. Die von der Autark versprochene Rückzahlung der Kapitals zuerst zu Mitte 2017, dann zum
[mehr]

Pressemitteilung:

Wege zu neuer Wert- und Sinn-Philosophie Seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit mit der Suche nach dem Sinn ihrer Handlungen, der sich stets den vorherrschenden Wertideologien anpasst. ... Seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit mit der Suche nach dem Sinn ihrer Handlungen, der sich stets den vorherrschenden Wertideologien anpasst. Der Ideologie des Pragmatismus zufolge ist die heutige Welt in Ordnung, solange es in ihr "pragmatisch" zugeht
[mehr]

Pressemitteilung:

Kanzlerwahl – „weiter so“ oder Schuldenabbau und Reformen? Agenda News: Die Not nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg wurde durch Enteignung und Umverteilung in großem Stil gelindert und der Staat zahlungsfähig. Lehre, 20.03.2018. Durch die Gesetze zum Notopfer Berlin, Lastenausgleich, Marshallplan, Länderfinanzausgleich und Solidaritätszuschlag wurden Bürger um rund 1 Billionen Euro enteignet und das Geld an Notdürftige umverteilt. Begünstigt waren Bürger, die unter den Folgen des Krieges besonders gelitten
[mehr]

Pressemitteilung:

Bundesregierung - Vergesst die Armen nicht Die Kluft zwischen Armen und Reichen wird immer tiefer. Das liegt an Regierungen, die immer unternehmerfreundlicher geworden sind und für uneingeschränktes Wirtschaftswachstum und weniger für soziale Gerechtigkeit stehen. Lehrte, 13.03.2017. Die Union und SPD haben 2013 die schlechtesten Wahlergebnisse ihrer Geschichte erlitten. Das liegt daran, dass Wähler immer wieder enttäuscht wurden und die Politik hausgemachte Einnahmenverluste in Billionenhöhe produziert hat.
[mehr]

Pressemitteilung:

Gesellschaft braucht bioökonomisches Bewusstsein Bioökonomie und Biotechnologie könnten wichtige Beiträge leisten, um den Klimawandel und seine Folgen wirksam zu bekämpfen – wenn man sie lässt. Daraus ergeben sich Forderungen an die neue Bundesregierung. Berlin, 13. März 2018 - Um den Klimawandel und seine Folgen wirksam bekämpfen zu können, reichen Einzelmaßnahmen und technologische Entwicklungen nicht aus. Die gesamte Gesellschaft muss ein neues bioökonomisches Bewusstsein entwickeln.
[mehr]

Pressemitteilung:

Union und SPD wollen Erneuerung – statt Reformen Martin Luther wollte 1517 mit seinen 95 Thesen die katholische Kirche nicht spalten, sondern reformieren. Eine Erneuerung wäre aufgrund der Macht des Papstes und Kardinäle unmöglich gewesen. Agenda 2011-2012: Wenn Union und SPD heute von Erneuerung sprechen, sollen sie diese in Ruhe und Sorgfalt vollziehen. Von ihnen werden Investitions- und Sanierungskonzepte und Reformen verlangt, die den Sorgen der Menschen
[mehr]

Pressemitteilung:

Wichtige Informationen zum Arbeitsrecht für Arbeitnehmer Oliver Asch ist Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Essen. Seit über 15 Jahren vertreten wir unsere Mandanten insbesondere in den Bereichen Aufhebungs- und Abwicklungsverträge, Kündigung & Kündigungsschutz, Abfindungen uvm. Wenn Menschen miteinander arbeiten, kommt es bisweilen zu Auseinandersetzungen, die des rechtlichen Beistands bedürfen. Nicht immer geht es gleich um ein gerichtliches Verfahren. Vielmehr gibt es eine Vielzahl von Bereichen, die
[mehr]

Pressemitteilung:

GroKo - Vertrag für Machterhalt - nicht für Problemlösungen Agenda 2011-2012: Union und SPD kämpfen mit allen Mitteln und Medien um Machterhalt. Der Koalitionsvertrag wird mit seiner "Vielfaltseuphorie" den Alltagssorgen der Bürger nicht gerecht. Lehrte, 06.03.2018. Abgestraft durch die schlechtesten Wahlergebnisse bei der Bundestagswahl 2017 fordern Union und SPD grundsätzliche innerparteiliche Erneuerungen. Sie machen dazu keine Angaben, was damit gemeint ist. Sie zeigen kein Interesse daran, die „nur“
[mehr]

Pressemitteilung:

Regierungschefs haben keine Antworten auf die Schuldenkrise Agenda News: Auch Politiker, Ökonomen, Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschaftsinstitute, Politologen und alle Arten von Experten haben keine Antworten. Hätten sie Antworten gäbe es keine Krise. Lehrte, 01.03.2017. Im Internet und in der Literatur findet man keine umfassenden und realen Konzepte, die eine Lösung der Schuldenkrise anbieten. Ein Indiz ist der explosionsartige Anstieg der Weltschulden von 100 auf 300 Billionen Euro, die bisher
[mehr]

Pressemitteilung:

Merkel – 6 neue Minister und eine kaputtgesparte Republik Agenda 2011-2012: Seit 1969 wurden 25 Steuerarten abgeschafft - die Einnahmen draus. Parallel dazu haben die Regierungen 2.005 Mrd. Euro mehr ausgegeben als eingenommen. Lehrte, 27.02.2018. Die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel haben seit 1969 die Haushalte mit durchschnittlich 42 Mrd. Euro neue Schulden subventioniert. Hinzu kommen Schulden in Höhe von 424 Mrd. Euro für die
[mehr]

Pressemitteilung:

Angabe nicht existierender Person als Fahrer nicht strafbar OLG Stuttgart urteilt: Angabe nicht existierender Person als Fahrer gegenüber Bußgeldbehörde nicht als falsche Verdächtigung strafbar OLG Stuttgart: Angabe nicht existierender Person als Fahrer gegenüber Bußgeldbehörde nicht als falsche Verdächtigung strafbar Veranlasst jemand einen Dritten, im Bußgeldverfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit eine nicht existierende Person als Fahrer anzugeben, macht er sich nicht wegen falscher Verdächtigung strafbar. Dies hat das Oberlandesgericht Stuttgart
[mehr]

Pressemitteilung:

Ein Sculdenstaat mit 2.450 Milliarden Euro Schulden Agenda 2011-2012: Die Staatsschulden Deutschlands liegen 2017 nach dem Statistischen Bundesamt bei rund 2.005 Milliarden Euro plus Schulden der Sozialversicherung in Höhe von 434 Mrd. Euro. Lehrte, 22.02.2018. Die Schuldenobergrenze beträgt nach den Maastricht-Kriterien (60 % vom BIP) 1.885 Mrd. Euro. Demnach ist Deutschland, gemessen an rund 2.450 Mrd. Euro Schulden mit 569 Mrd. Euro überschuldet. Im Gegensatz dazu
[mehr]

Pressemitteilung:

Deutschlands Schuldenlüge – ein großer Irrtum Die Staatsschulden Deutschlands werden vom Statistischen Bundesamt mit 2.005 Milliarden Euro angegeben. Andere Statistiken beziffern sie mit 1.972, 2.140 oder 2.440 Mrd. Euro. Lehrte, 19.02.2018. Nach Rücksprache mit dem „Bund deutscher Steuerzahler“ (BDSS) erhielt Agenda 2011-2012 die schriftliche Bestätigung, dass der Stand der BDS- Schuldenuhr zum 1.12.2016 mit 1972 Mrd. Euro korrekt sei. Die Schuldenuhr beruht auf Angaben des
[mehr]

Neuste englischsprachige Nachrichten

Ältere Meldungen