Wirtschaft & Industrie

Optimierung von Schallabsorbern und Schalldämpfern



12.10.2017 15:30:45 - Weiterbildung im Haus der Technik Berlin am 20.-21. November 2017

 

(live-PR.com) -
Helmholtz-Resonator, Lambda-Viertel-Resonator, Absorptionsschalldämpfer, Absorber und Plattenschwinger im Visier!

Den Interessenten in dieser Weiterbildung werden die richtigen Auslegungen und Bewertungen von Schalldämpfern vermittelt. Dazu werden die derzeitigen und neuen Berechnungsverfahren erläutert, eingeordnet und eingesetzt, sodass die Teilnehmer diese am Ende des Seminars verstehen und beherrschen.
Das Neuartige an diesem Seminar ist, dass die Teilnehmer an die Thematik mit Hilfe einer modernen Software herangeführt werden. Darüber hinaus wird ein Messsystem besprochen, welches die Bestimmung der schalltechnischen Wirkung eines Einzelschalldämpfers eingebaut in ein Gesamtsystem erlaubt. Des weiteren werden Ergebnisse numerischer Berechnung mit FEM dargelegt.
Den Interessenten werden modernste In-situ-Messverfahren zur Bestimmung der schalltechnischen Wirkung von Schallabsorbern und -dämpfern vorgestellt, die es möglich machen, das Bauteil direkt vor Ort im Einbau zu bewerten und zu beurteilen.
Im Seminar „ Optimieren von Schallabsorbern und Schalldämpfern“ am 20.-21. November 2017 in Berlin wird den Anwesenden zum näheren Verständnis der Wirkungsweise eines Schalldämpfers und die Auslegung von Schallabsorbern zu Beginn des Lehrganges ausführlich erklärt. Eingeladen zu diesem Seminar, welches von Prof. Dr.-Ing. Jörn Hübelt geleitet wird, sind Ingenieure, die mit der Auslegung von Schallabsorbern und -dämpfern betraut sind sowie Fachpersonal, welches die Wirkungsweise und Qualität derartiger Systeme bewerten soll oder sogar mit der Angebotserstellung beauftragt ist. Aus dem Bereich Maschinen- ,Fahrzeug- und Schiffbau sowie aus dem Bereich der Bauakustik, Hersteller von Absorberwerkstoffen werden Interesenten erwartet. Schwerpunktthemen dieser Weiterbildung sind: Schallabsorber, Poröse Absorber, Folienabsorber, Plattenschwinger, Helmholtz-Resonator, Lambda-Viertel-Resonator, Schalldämpfer, Absorptionsschalldämpfer, Reflexionsschalldämpfer, Resonanzschalldämpfer, Strömungsgeräusche sowie Auslegung von Schalldämpfern mit Schalldämpfer-Software.


Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

www.hdt-essen.de/W-H110-11-277-7

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte, stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster, pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.



Kontaktinformation:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Seydelstr. 15
10117 Berlin, Mitte


Kontakt-Person:
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
Niederlassungsleiterin
Telefon: 030 39493411
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.hdt.de


Autor:
Heike Cramer-Jekosch
e-mail
Web: http://www.hdt-essen.de
Telefon: 030 39493411


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article