Religion

Multikulturelle Veranstaltung bringt Menschen zusammen



05.02.2018 23:21:55 -

 

(live-PR.com) -
Am Freitag, den 2. Februar 2018 war die Scientology Kirche Hamburg Gastgeber einer Veranstaltung anlässlich der interreligiösen Woche der Harmonie. Gemäß den Empfehlungen der Vereinten Nationen soll diese Woche – die World Interfaith Harmony Week – genutzt werden, um Solidarität zu fördern und Brücken zwischen den verschiedenen Religionen zu bauen. Die Vertreter der verschiedener Religionen und Kulturen an diesem Abend kamen aus Indien, Afghanistan, Togo, Ghana, dem Iran und Japan und der Gedanke des Brückenbauens wurde in die Tat umgesetzt. Höhepunkt der Veranstaltung war die Durchführung einer Weltfriedenssegnung. Begeisterung erzeugte aber auch das musikalische Programm mit Künstlern aus Deutschland, Persien und Afrika.

Die Weltfriedenssegnung ist ein Projekt einer asiatischen Religionsgemeinschaft, die auf der ganzen Welt abgehalten wird. Der Zweck der Weltfriedenssegnung besteht darin, Menschen zu bestätigen, die sich der Aufgabe verpflichtet fühlen, die Welt besser zu machen und zu verändern und zu größerer Liebe und Frieden zu führen und dass ein wesentlicher Baustein darin besteht, die Qualität der Familie zu verbessern. Die zutiefst spirituelle Segnung wurde von allen Teilnehmern mit Freude entgegen genommen.

Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung des Programms der Ehrenamtlichen Geistlichen. Dieses Programm wurde Mitte der 1970er-Jahre vom Stifter der Scientology Religion, L. Ron Hubbard, ins Leben gerufen.

Er beschrieb den Ehrenamtlichen Geistlichen wie folgt:

„Jemand, der seinen Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis hilft, indem er Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte im Leben anderer wiederherstellt“.

Das Programm ist seither zu einer breit angelegten Initiative geworden, die an jedem Ort für jeden wirksame Hilfe bringt.

Darüber hinaus hat die Scientology Kirche ein permanentes Katastrophenhilfe-Team von Ehrenamtlichen Geistlichen gegründet das bereit steht, um bei Natur- oder von Menschen verursachten Katastrophen zum Einsatz zu kommen. Ehrenamtliche Scientology Geistliche finden sich auf jedem Kontinent. Sie bilden eine der größten unabhängigen Hilfsorganisationen der Welt. Das Markenzeichen ist das gelbe T-Shirt, und sie sind weltweit an Katastrophenorten anzutreffen – von den Überschwemmungen in Pakistan bis zum Erdbeben und dem Tsunami in Japan, von den Erdrutschen in Kolumbien bis hin zu den australischen Buschfeuern und Taifunen auf den Philippinen, um nur einige zu nennen.

Aber die echte Hilfe, die ein Ehrenamtlicher Geistlicher leisten kann, kommt nicht nur am Ort einer Katastrophe zum Tragen, sondern ebenso zu Hause, wo sie jenen helfen, die unter den alltäglichen „Katastrophen“ im Auf und Ab des Lebens leiden.



Kontaktinformation:
Scientology Kirche Hamburg e.V.

Domstraße 9
20095 Hamburg

Kontakt-Person:
Frank Busch
Pressesprecher
Telefon: 040/3560070
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.presse-scientology-hamburg.de


Autor:
Frank Busch
e-mail
Web: http://www.scientology-hamburg.org
Telefon: 040/3560070


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article