Verbände & Vereine

Mediale Entzündungsfeier The Flame Of Hope



04.01.2017 19:52:12 - Am 20. Mai 2017, um 17:20 Uhr, lädt Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. zu einer Medialen Entzündungsfeier ins Netz, auf unsere Homepage www.die-flamme-der-hoffnung.de, ein.
Sie können live dabei sein, wenn die Kerze, genannt: Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope, entzündet wird!


 

(live-PR.com) -
Am 20. Mai 2017, um 17:20 Uhr, lädt Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. zu einer Medialen Entzündungsfeier ins Netz, auf unsere Homepage www.die-flamme-der-hoffnung.de, ein.
Sie können live dabei sein, wenn die Kerze, genannt: Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope, entzündet wird!
Sie brennt für Menschen mit kranken und verstorbenen Kindern und Jugendlichen.
Diese Familien, die im Verborgenen sehr viel leisten, oft bis an die Grenzen der Erschöpfung gehen, gehören unserer Meinung nach in die Mitte der Gesellschaft.
Im Anschluss an die Entzündung wird die Kerze bis zum 16. Juli 2017 deutschlandweit unterwegs sein, verschiedenen Personen aus Gesellschaft und Politik übergeben.
Die Aufnehmenden setzen als Multiplikatoren gemeinsam mit unserem Verein Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. ein Zeichen zur Förderung einer menschlicheren, hoffnungsvolleren, toleranteren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft.
Bereits zum fünften Mal wird Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope entzündet. Bereits 90 bundesweite Multiplikatoren halten dieses Hoffnungszeichen in Ihren Händen z.B. das Bundesverteidigungsministerium, Oberbürgermeister der Stadt Jena und Dr. von Haunersche Kinderspital in München.
Zur weiteren Information:
Die Flamme der Hoffnung wurde im Jahr 2008 durch Engelbert Petsch ins Leben gerufen. Bis zur Vereinsgründung im Juni 2016 hat Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope schon einige Erfahrungen sammeln dürfen.
Wir sind überzeugt, kranke Kinder/ Jugendliche und verstorbene Kinder/ Jugendliche und ihre Familien gehören in die Mitte unserer Gesellschaft. Sie sind trotz und gerade durch die vielen leidvollen Situationen, die sie erfahren haben, wesentliche Säulen unserer Gesellschaft.
Der Umgang mit diesen Familien ist für uns ein Zeichen dafür, wie sozial, wie gesund, eine Gesellschaft ist. Diese Familien brauchen eine menschlichere, hoffnungsvollere, tolerantere und an der Nächstenliebe ausgerichtete Gesellschaft.
Familien mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendlichen leisten im alltäglichen Leben sehr viel. Sie gehen bis zur Erschöpfung. Oft geschieht dies im Verborgenen. Mit ihnen gilt es gemeinsam an einer menschlichen Welt zu bauen. Für uns tragen diese Familien den Gedanken der Hoffnung weiter. Sie und ihre Kinder schenken anderen Menschen Hoffnung.
Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope schafft für diese Familien in der Öffentlichkeit Bewusstsein und holt sie aus dem Verborgenen heraus. Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope gibt den Familien die Hoffnung zurück, die sie selbst jeden Tag an andere verteilen. Diese Familien brauchen unsere materielle, finanzielle und ideelle Hilfe.
Im gesamten Bundesgebiet soll ein großes Lichternetz der Solidarität und der Unterstützung
für die betroffenen Familien entstehen. Politik, Kirche, Staat und Gesellschaft müssen gemeinsam eine Flamme der Hoffnung entzünden, damit es in unserem Land nicht noch kälter und ärmer wird, als wir es in den letzten Monaten und Jahren bereits erleben mussten.
Das Anliegen der Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope richtet sich an alle Menschen mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendlichen, an ihr Umfeld und an die ganze Gesellschaft.
Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope ist kein Zeichen einer bestimmten Religion, eines Glaubens, einer Weltanschauung, einer parteipolitischen Ausrichtung oder
einer Nationalität, sondern ein Zeichen zur Förderung einer menschlicheren, hoffnungsvolleren, toleranteren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft.





Presse-Information:
Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.



Kontakt-Person:
Engelbert Petsch
Vorsitzender
Telefon: 039557064317
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.die-flamme-der-hoffnung.de


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article