Wirtschaft & Industrie

Man hört, dass man fast nichts hört



12.10.2017 15:15:05 - Weiterbildung im Haus der Technik zur Innovativen Fahrzeugakustik in der Niederlassung Berlin am 30.11.-01.12. 2017

 

(live-PR.com) -
Einen immer größeren Stellenwert im Entwicklungsprozess neuer Fahrzeuge erhält das Sound Design. Die gezielte Gestaltung des Fahrzeuginnengeräusches startet stets mit der physikalischen Beschreibung der optimalen Geräusche. Dann werden die bewusst gewünschten Eigenschaften von Fahrzeuggeräuschen beschrieben und analysiert. Psychoakustische Messungen benötigt man für die messtechnische Erfassung der Qualität und der wahrnehmbaren Eigenschaften.
Dr.-Ing. Ercan Altinsoy, Leiter des Lehrstuhls für Kommunikationsakustik gestaltet diese beiden Tage mit Praxisbezügen und –versuchen beim Haus der Technik in der Niederlassung Berlin.

In unserer Veranstaltung „Innovative Fahrzeugakustik heute" am 30.11.-01.12. 2017 in Berlin werden zuerst einzelne Geräuschquellen an einem KFZ vorgestellt, die Geräuscheinleitung - Luftschall, Körperschall erklärt und aktuelle Fahrzeuggeräuschsimulationsmodelle vorgestellt und ihre Brauchbarkeit diskutiert.

Nach der Erörterung der physikalischen Gegebenheiten der Fahrzeugakustik, werden die psychoakustischen Aspekte des Fahrzeuginnenraumgeräusches und die psychoakustischen Messmethoden besprochen.

Die Qualitätsbeurteilung von Fahrzeuginnenraumgeräuschen wird erörtert, mit Beispielen erläutert. Dabei werden verschiedene Versuchsumgebungen (Fahrzeugsimulatoren, virtuelle Umgebungen, usw.) ausgesucht und bewertet. Hier werden die multimodalen Einflüsse, welche eine Rolle bei der Beurteilung von Fahrzeuggeräuschen spielen, besprochen.


Eingeladen sind alle Entwickler, Ingenieure und Interessenten, die sich mit Fahrzeugakustik beschäftigen und neues über heutige Methoden lernen wollen.



Information
Nähere Informationen zur Weiterbildung erhalten Sie auch beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

www.hdt-essen.de/W-H110-11-268-7


Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte, stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster, pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.



Kontaktinformation:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Seydelstr. 15
10117 Berlin, Mitte


Kontakt-Person:
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
Niederlassungsleiterin
Telefon: 030 39493411
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.hdt.de


Autor:
Heike Cramer-Jekosch
e-mail
Web: http://www.hdt-essen.de
Telefon: 030 39493411


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article