Bücher

Kein Stegosaurier im Wiehengebirge


Titel des Taschenbuches über Lexovisaurus

23.10.2019 14:16:43 - Taschenbuch von Ernst Probst über einen Dinosaurier aus der Mitteljurazeit, der sich als Riesenfisch entpuppte

 

(live-PR.com) -
Minden – 1982 soll erstmals in Deutschland der Rest eines Dinosauriers aus der Mitteljurazeit entdeckt worden sein. Der ungefähr 165 Millionen Jahre alte Fund glückte angeblich im Steinbruch Störmer im Wiehengebirge im nordrhein-westfälischen Kreis Minden-Lübbecke. Im Frühjahr 1986 identifizierte ein deutscher Paläontologe das vermeintlich seltene Fossil als Stachel eines Plattendinosauriers. 1996 war in einer Publikation dreier anderer deutscher Autoren von einem Stegosaurier ähnlich wie Lexovisaurus die Rede. Doch 2010 entlarvte der schottische Paläontologe Jeff Liston diesen Sensationsfund als Rest eines riesigen Fisches namens Leedsichthys. Die abenteuerliche Geschichte der Entdeckung und Identifizierung jenes aufsehenerregenden Fundes wird in dem Taschenbuch „Lexovisaurus: Kein Stegosaurier im Wiehengebirge“ des Wissenschaftsautors Ernst Probst und des Paläontologen Raymund Windolf (1953–2010) erzählt.

Der Wissenschaftsautor Ernst Probst hat von 1986 bis heute mehr als 300 Bücher, Taschenbücher und Broschüren sowie über 300 E-Books veröffentlich. Zu seinen Spezialitäten gehören Themen aus den Bereichen Paläontologie (Dinosaurier, Rüsseltiere, Raubkatzen, Höhlenbären), Kryptozoologie (Drachen, Einhörner, Riesen, Nessie, Affenmenschen, Tatzelwurm), Archäologie (Steinzeit, Bronzezeit), Geschichte und Biografien vor allem von berühmten Frauen (Indianerinnen, Heilige, Forscherinnen, Ärztinnen, Unternehmerinnen, Fliegerinnen, Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Feministinnen). Nachfolgend eine Auswahl seiner Werke über Paläontologie:

Archaeopteryx. Die Urvögel in Bayern
Deutschland in der Urzeit. Von der Entstehung des Lebens bis zum Ende der Eiszeit
Dinosaurier in Deutschland (zusammen mit Raymund Windolf)
Dinosaurier von A bis K. Von Abelisaurus bis zu Kritosaurus
Dinosaurier von L bis Z. Von Labocania bis zu Zupaysaurus
Raub-Dinosaurier von A bis Z. Mit Zeichnungen von Dmitry Bogdanav und Nobu Tamura
Dinosaurier in Bayern. Von Cetiosauriscus bis zu Sciurumimus
Der rätselhafte Spinosaurus. Leben und Werk des Forschers Ernst Stromer von Reichenbach

Der Ur-Rhein. Rheinhessen vor zehn Millionen Jahren
Als Mainz noch nicht am Rhein lag
Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt
Der Rhein-Elefant. Das „Schreckenstier“ von Eppelsheim“
Säbelzahntiger am Ur-Rhein. Machairodus und Paramachairodus
Säbelzahnkatzen. Von Machairodus bis zu Smilodon
Die Säbelzahnkatze Machairodus
Menschenaffen am Ur-Rhein. Paidopithex, Rhenopithecus und Dryopithecus
Krallentiere am Ur-Rhein. Die Forschungsgeschichte von Chalicotherium goldfussi
Neues vom Ur-Rhein. Interview mit dem Geologen und Paläontologen Dr. Jens Sommer

Deutschland im Eiszeitalter
Der Mosbacher Löwe. Die riesige Raubkatze aus Wiesbaden
Höhlenlöwen. Raubkatzen im Eiszeitalter
Die Säbelzahnkatze Homotherium
Die Dolchzahnkatze Smilodon
Die Dolchzahnkatze Megantherion
Der Europäische Jaguar
Eiszeitliche Geparde in Deutschland
Eiszeitliche Leoparden in Deutschland
Der Höhlenbär
Das Mammut

Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere
Wer ist der kleinste Dinosaurier? Interviews mit dem Wissenschaftsautor Ernst Probst
Wer war der Stammvater der Insekten? Interview mit dem Stuttgarter Biologen und Paläontologen Dr. Günther Bechly

Das Einhorn – Ein Tier, das nie gelebt hat
Drachen. Wie die Sagen über Lindwürmer entstanden
Riesen. Von Agaion bis Ymir



Kontaktinformation:
Autor Ernst Probst

D-55246 Wiesbaden, Im See 11

Kontakt-Person:
Ernst Probst
Autor
Telefon: 49613421152
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.buch-welt.blogspot.com


Autor:
Ernst Probst
e-mail
Web: http://medien-news.blog.de
Telefon: 06134 21152


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article