Bildung & Beruf

JUNIOR Bundeswettbewerb Berlin 2017



16.06.2017 17:55:19 - UNTERNEHMERSCHMIEDE DEUTSCHLAND: BERLIN EMPFÄNGT DIE BESTEN SCHÜLERFIRMEN DER REPUBLIK

 

(live-PR.com) -
Am 22. Juni 2017 treten die 14 besten Schülerunternehmen Deutschlands beim JUNIOR Bundeswettbewerb im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin gegeneinander an. Dabei präsentieren sie ihre Produkte und Dienstleistungen vor einer renommierten Jury aus Politik und Wirtschaft. Den Sieger kürt in diesem Jahr Staatssekretärin Iris Gleicke. Das Gewinnerteam darf sich nicht nur über den begehrten Titel Deutschlands bestes Schülerunternehmen 2017 freuen, sondern auch über das Ticket zum Europawettbewerb der Schülerfirmen, der in diesem Jahr in Brüssel (Belgien) stattfinden wird.

Einen Geschäftsplan verfassen, Geldgeber überzeugen, Marketingstrategien entwickeln und Produkte verkaufen. Kein Planspiel, keine graue Theorie. Fast 10.000 Schülerinnen und Schüler haben im aktuellen Schuljahr Wirtschaft hautnah erlebt und selbst gestaltet. Sie haben an den kostenlosen Programmen der gemeinnützigen IW JUNIOR teilgenommen und eine eigene Geschäftsidee im Rahmen einer Schülerfirma umgesetzt. Nun treffen die 14 Sieger der Landeswettbewerbe in Berlin aufeinander, wo eines der Schülerteams als Deutschlands bestes Schülerunternehmen ausgezeichnet wird. In insgesamt fünf Kategorien (Geschäftsbericht, Geschäftsidee, Messestand, Unternehmenspräsentation und Experteninterview) werden sie versuchen, die Jury von ihren Unternehmen zu überzeugen. Den Juryvorsitz hat Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Auch in diesem Jahr gehen die Schüler mit spannenden Dienstleistungen und innovativen Produkten an den Start. Dabei steht das Thema „Upcycling“ bei den teilnehmenden Unternehmen hoch im Kurs. So recycelt die Firma Pacato von der Gelehrtenschule des Johanneums aus Hamburg Patronenhülsen und produziert daraus hochwertige Füller. Die Schülerfirma Profilschaffer vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen im Saarland setzt auf aus Autoreifen hergestellte moderne Flip Flops als aktuellen Sommertrend. Die Hessen Bavolution von der Eichendorffschule Kelkheim stellen Bad-Accessoires aus alten Glasflaschen her.

DAS SIEGERTEAM FÄHRT ZUM EUROPAWETTBEWERB

Der Sieger des diesjährigen Bundeswettbewerbs vertritt Deutschland bei der 28th JA Europe Company of the Year Competition, dem Europawettbewerb der Schülerfirmen. In diesem Jahr findet das Event vom 11. bis 13. Juli in Belgien statt. 2015 konnte sich das deutsche JUNIOR Unternehmen RAUTECK aus Eckernförde gegen 35 Konkurrenten durchsetzen. Bis heute führen Sie die Schülerfirma als Genossenschaft weiter.


DIE IW JUNIOR GEMEINNÜTZIGE GMBH

Die IW JUNIOR gemeinnützige GmbH steht für ökonomische und finanzielle Bildung mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. Als Teil des Verbundes des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und seiner Tochtergesellschaften bietet die IW JUNIOR ein umfangreiches und breit gefächertes Angebot an Programmen zur Förderung der ökonomischen und finanziellen Bildung sowie der Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern. Weitere Informationen: www.junior-programme.de





Presse-Information:
Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH

Konrad-Adenauer Ufer 21
50668 Köln

Kontakt-Person:
Frederike Gräber
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (0)221 4981707
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.junior-programme.de


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article