IT, Software & Technologie

IRIS feiert sein 30-jähriges Jubiläum



20.03.2017 20:11:14 - Louvain-la-Neuve (Belgien) – XX. März 2017 – IRIS, weltweiter Marktführer im Bereich mobiles Scanzubehör und optische Zeichenerkennung, wurde 1987 durch Pierre De Muelenaere gegründet und feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass stellt das Unternehmen seine letzten großen Errungenschaften vor. Die immer weiter wachsende Marke ist zum sechsten Mal in Folge der weltweit erste Partner von führenden Unternehmen im Bereich Digitalisierungsvorgänge und zählt dieses Jahr mehr als 160.000 neue Nutzer, was knapp 440 neuen Nutzern pro Tag entspricht.

 

(live-PR.com) -
IRIS: von der Idee zum Produkt

1981 erlangte Pierre De Muelenaere seinen Abschluss als Mikroelektronikingenieur an der Université Catholique de Louvain und machte anschließend bis 1987 seinen Doktor. Während dieser Zeit entwarf und produzierte er einen Prototyp einer revolutionären Maschine für optische Zeichen- und Buchstabenerkennung (OCR, Optical Character Recognition), die auf einer programmierbaren integrierten Schaltung für die Erkennung von Bildern basierte. Dazu entwickelte er auch die benötigte Software. 1987 gründete er dann IRIS, um die erfolgreichen Ergebnisse seiner Doktorarbeit zu vermarkten.

Am Anfang vermarktete IRIS seine OCR-Technologie in Form einer Textiris genannten Lösung, deren Ziel die Umwandlung eines Bildes in Textformat war. 1990 brachte das Unternehmen die erste Version seines überaus erfolgreichen Softwareprogramms Readiris auf den Markt. Parallel dazu entwickelte IRIS eine Lösung für automatisches Einlesen von Formularen sowie seine erste Plattform für Dokumentenmanagement. Ab 1994 lancierte das Unternehmen seinen Scan-Stift IRISPen. Dabei handelte es sich um das erste Produkt einer ganzen Reihe von mobilen Scangeräten, die heute den internationalen Ruf der Abteilung IRIS Products & Technologies begründen.

Über die letzten zehn Jahre ist IRIS nicht müde geworden, sein mobiles Scanzubehör fortgehend zu erneuern – das Resultat heute: Das Unternehmen ist Weltmarktführer. In der Tat werden die Scanner stetig verbessert, um den Ansprüchen der Nutzer noch gerechter zu werden: Mobilität, Konnektivität, innovative Digitalisierungsmodi und eine höhere Erkennungsperformance sind die Schlüssel dafür, dass IRIS zu einer der beliebtesten Marken in diesem Bereich gehört.

Canon übernahm 2013 IRIS, wodurch das Unternehmen zum Kompetenzzentrum für Informationsmanagement der japanischen Unternehmensgruppe wurde. Bereits 2009 war Canon im Besitz von 17 Prozent des belgischen ECM- und OCR-Software-Anbieters.

„Obwohl die Produkte und Technologien von IRIS via indirekte Kanäle vertrieben werden, baut das Unternehmen außerdem sein Netzwerk an professionellen Kunden aus, indem es Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Digitalisierung, Dokumenten- und IT-Infrastrukturmanagement anbietet. Heute gehört IRIS zu den Leadern in diesem Bereich in Europa. Zu den Kunden des Unternehmens zählen wichtige öffentliche Institutionen wie das französische und belgische Wirtschafts- und Finanzministerium, das belgische Justizministerium, die französische Arbeitsagentur Pôle Emploi, aber auch Einrichtungen aus dem privaten Bereich, etwa Anwaltskanzleien oder Banken“, erklärt Yves Halleux, Purchasing & Marketing Director bei IRIS.

Ein stetig wachsendes und sich wandelndes Unternehmen

Das sechste Mal in Folge ist IRIS der erste Partner von führenden Unternehmen, wenn es um Digitalisierungsvorgänge geht. Dank eines Netzwerks aus mehr als 100 aktiven Händlern in mehr als 130 Ländern, zählt das Unternehmen mehr als 160.000 neue Nutzer, was knapp 440 neuen Nutzern pro Tag entspricht. Dieses hohe Wachstum stärkt die Position von IRIS auf dem Markt mobilen Scanzubehörs und optischer Zeichenerkennung.

Zu den neuen Partnern des Unternehmens gehören unter anderem Redcoon und MediaMarkt & Saturn in Deutschland, Office Dépôt und Darty in Frankreich, Carrefour in Belgien, Vente-Privée.com in ganz Europa, New Gruppo in Ufficio und Expert in Italien, Circuit City in Kanada oder auch DESPEC in der Türkei.

„Wir sind sehr stolz auf dieses Wachstum und die Ausdehnung unseres Händlernetzwerks. Heute sind IRIS-Produkte auf der ganzen Welt präsent, von Europa (Deutschland, Frankreich, Belgien, Portugal, Italien, Polen, Rumänien) über Argentinien bis hin zu Chile, Mexiko, die USA und Kanada“, bestätigt Bernard de Fabribeckers, World Wide Sales Director bei IRIS.


Über IRIS – www.irislink.com

IRIS (Canon Gruppe) ist führend im Bereich Datenmanagement und bietet eine vollständige Reihe an Technologielösungen, Produkten und innovativen Service. Seit 30 Jahren unterstützen die Experten von IRIS mit Erfolg Kunden auf der ganzen Welt und helfen deren Herausforderungen im Beruf mit innovativer Expertise und digitalen Hightech-Lösungen zur effizienten Verwaltung von Dokumenten, Informationsfluss und IT-Infrastruktur zu bewältigen.
IRIS stellt seinen Kunden außerdem Beratungsleistungen, Know-how in Forschung und Entwicklung sowie seine Technologie zur Verfügung.
IRIS hat seinen Sitz in Louvain‐la‐Neuve (Belgien) und beliefert über 30 Millionen Kunden. Darunter fallen öffentliche Institutionen (Ministerien; Europäische Union), internationale Organisationen, lokale Unternehmen und Small Office, Home Office-Kundengruppen (SOHO). Als Technologieunternehmen hat IRIS ein großes Ökosystem aus Innovation, Technologie und Handelspartnern erschaffen. Das Unternehmen ist ein Schlüsselkompetenzzentrum innerhalb der Canon Gruppe.
www.irislink.com – IRIS on Linkedin

Pressekontakt:

Iris Hartl
+ 33 (0) 1 55 02 14 57
i.hartl@open2europe.com

Alyssa Terosier-Schöning
+33 1 55 02 15 19
a.terosier-schoening@open2europe.com



Autor:
Philipp Hornung
e-mail
Web: http://www.open2europe.com/


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article