Kunst

Erfolgreiche Eröffnung der Kunstmesse Zürich.


ART ZURICH

22.09.2017 08:44:32 - Die 19. Kunstmesse in Zürich 2017 wurde mit grossem Besucherandrang eröffnet. Besuchen kann man die Ausstellung noch bis Sonntag (24.9.) im Puls 5, Zürich.

 

(live-PR.com) -
Die Vernissage fand am Donnerstagabend (21. September) statt. Zur Eröffnung der 19. Kunstmesse kamen bereits rund 1800 Kunstliebhaber in den neuen Messestandort PULS 5 in Zürich-West - rund 1800 Besucher zur Eröffnung. Viele Verkäufe wurden bereits an diesem ersten Abend getätigt.
Erleben kann man die Messe noch bis Sonntagabend (24. September), im Puls 5 / Giessereihalle in Zürich.

Da der bisherige Standort Kongresshaus während seiner dreijährigen Sanierung geschlossen ist, findet die jährliche Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH ab sofort in der historischen Giessereihalle PULS 5 in Zürich-West statt. Die Veranstaltungshalle hat gute Verkehrsverbindungen mit Parkhäusern und Tramlinien. Tram 4 oder 17 bringen sie in 10 Minuten direkt vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse zur neuen Halle. Nahe der Giessereihalle befinden sich Hotels, in der Halle finden Sie auch Restaurants und Geschäfte.

Die Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich:
ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. Internationale Galerien und Künstler stellen Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie aus.
ART INTERNATIONAL ZURICH hat sich seit 1999 zu einer Institution auf dem Schweizer Kunstmarkt entwickelt. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet sie einen breiten Überblick über junge und aktuelle Kunst.
Die Schweizer Kunstmesse: Verkaufsausstellung, Fachmesse und Publikumsveranstaltung in Top-Citylage.
Auf der Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH werden Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie einer breiten Käuferschicht angeboten. Die ART INTER-NATIONAL ZURICH hat sich zu einer Institution auf dem Schweizer Messemarkt entwickelt, an der kunstaffine Menschen nicht mehr vorbeikommen.
Die Highlights der Messe auf: www.art-zurich.com/files/2017

CONTEMPORARY ART FAIR ZURICH
22.-24.9.2017
Puls 5 - Giessereihalle: Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich
Tram 4: Halt Technopark
Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr
Tageskarte 20 Fr. / erm. 10 Fr. (Ticketcorner.ch)
Info: www.art-zurich.com

Einige Highlights der Messe:
Kate Vass Galerie, Zürich zeigt Fotografie der Spitzenklasse von Helmut Newton, Erwin Blumenfeld, Guy Bourdin, Jim Lee.
Die argentinische Galerie Sasha Davila zeigt junge südamerikanische Künstler.
Der französische Multimediakünstler JfR präsentiert 3D-Werke und eine Musik-Performance mit dem Pianisten Suguro Ito.
Galerie Harnisch, Basel zeigt Werke von Laurence Gartel, dem Pionier amerikanischer Digitalkunst.
Literati Artspace, Hong Kong präsentiert eine atemberaubende Präsentation von naturgetreu geschmiedeten Schmetterlingen aus Edelmetallen.
Smart Ship Gallery, Tokyo präsentiert Positionen zeitgenössischer japanischer Kunst - verspielte, aber hochpräzise Werke.
Das bekannte Zürcher Street Art-Duo One Truth zeigt neue Graffiti-Werke im handlichen Format.
Ausserdem Junge Kunst aus Kanada bei der Schweizer Halde Galerie und neue kubanische Kunst bei ArteMorfosis, Zürich, Garlun aus Mexiko, Duarte aus Südafrika, Vijion aus Italien, kinetische Objektkunst von Sandro Porcu bei der deutschen Flox Gallery.
Bei den Schweizer Künstlern ragt HR Weber (Zürich) als dynamischer, perfektionistischer Visionär heraus.
Asiatrendgallery aus Bern zeigt Kunst aus Indonesien, dem größten Kunstmarkt in Südostasien.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Messe: www.art-zurich.com





Presse-Information:
BB International Fine Arts GmbH

Churerstrasse 160a, CH-8808 Pfaeffikon, Switzerland

Kontakt-Person:
Monika Stern
PR
Telefon: 0041555258437
E-Mail: e-Mail

Web: http://https://www.art-zurich.com


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article