Religion

Eröffnung der neuen Scientology Kirche Orlando



31.05.2018 18:36:53 -

 

(live-PR.com) -
Orlando ist die Hauptstadt der Vergnügungsparks – von Disney Wonder World, Sea World, den Universal Studios und der Zauberwelt von Harry Potter.

Nur wenige Minuten von Orlandos Themenpark Avenue International Drive entfernt trafen sich am Samstag, den 12. Mai, über 2.000 Scientologen und Gäste, um die Eröffnung einer neuen Scientology Kirche zu feiern.

In seiner Rede zu diesem besonderen Anlass sagte David Miscavige, kirchlicher Leiter der Scientology Religion: „Neben allem anderen, für das Ihre Stadt bekannt ist, gibt es noch einen anderen Weg, diese Geschichte zu erzählen, und er folgt einer anderen Art von Magie. Denn mit dem Fall dieses Einweihungsbandes entsteht eine neue Scientology Kirche und damit ein Königreich geistiger Freiheit, in dem jeder Bürger regiert.“

Doch es gibt noch eine andere Seite dieser Stadt. Illegaler Drogenkonsum ist ein Hauptanliegen im Großraum Orlando wie in jeder Gemeinde, ob groß oder klein in Florida, wo 85% der Oxycodon-Pillen des Landes hergestellt werden. Durch die von der Kirche unterstützte internationale Initiative „Fakten über Drogen“ haben Scientologen an vorderster Front über eine halbe Million Jugendliche und Erwachsene in Orlando über die Gefahren des Drogenmissbrauchs aufgeklärt.

Des Weiteren rangiert Central Florida mit vielen Wanderarbeitern, gefährdeten Teenagern und Pflegekindern an dritter Stelle der schlimmsten Menschen- und Sexhandelsgebiete des Landes. Um die Verletzung grundlegender Rechte zu verhindern, finanziert die Kirche das „United for Human Rights“-Programm, die größte nichtstaatliche Informations- und Aufklärungskampagne ihrer Art. Das Ergebnis war eine beeindruckende Anzahl von Gruppen und Einzelpersonen, die von der Kirche inspiriert wurden, um den Kampf gegen solche unsichtbaren Übel zu führen.

Mit ihrem bekannten Slogan „Man kann immer etwas tun“ sind die berühmten Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen Floridas in ihren gelben T-Shirts besonders während der Hurrikan Saison im Sommer ein vertrauter Anblick. Sie haben geholfen, vom Hurrikan hinweggefegte Häuser zu reparieren und zerstörte Leben wieder aufzubauen. Ehrenamtliche Scientology Geistliche sind weltweit bekannt für ihre Hilfe nach dem 11. September 2001, bei Überschwemmungen, Erdbeben und vielen anderen Natur- und von Menschen verursachten Katastrophen.

Weitere von der Kirche gesponserte Kampagnen sind die Citizens Commission on Human Rights (CCHR), eine Gruppe, die psychiatrische Menschenrechtsverletzungen untersucht und aufdeckt, und der Weg zum Glücklichsein - ein nicht-religiöser moralischer Leitfaden fürs Leben.

Diese Programme spiegeln das unerschütterliche Engagement der Scientologen von Orlando wider, um eine besser ausgebildete, mitfühlende und lebendige Stadt aufzubauen. Und sie haben Gemeinschaftspartnerschaften im Großraum Orlando initiiert.

Zur Feier dieses besonderen Tages waren wichtige Persönlichkeiten und Freunde aus der Gemeinde Orlando gekommen, um die Kirche willkommen zu heißen, darunter: Frau Susan Valdes von der Florida School Boards Association; Mr. Edward Herman, Ausbilder für gefährdete Jugendliche der Stadt Orlando; Mr. Justin Drach, Leutnant der US-Streitkräfte; und Pastor Joel Lewis von Out Of Heart-Ministries.

Frau Valdes hieß die Kirche und ihre Unterstützung von Youth for Human Rights willkommen, eine Organisation, die dazu beiträgt, die Flamme der Freiheit in Florida am Leben zu erhalten. „Mit dieser Botschaft über die Menschenrechte haben wir jetzt mehr als 25.000 Familien ausgebildet.“

Herr Drach informierte die Anwesenden über die Verteidigung der Rechte durch CCHR im Namen der Unschuldigen: „Als Marineflieger habe ich Flugzeuge geflogen, um unsere Verfassung und unsere Freiheiten zu verteidigen. Es war und ist immer noch meine Pflicht denen zu dienen, denen ihre Freiheit verweigert wird. In der Marine gibt es tatsächlich ein Sprichwort: ,Immer verteidigen, immer wachsam sein‘, und das ist ein Motto, das ich von Ihnen erfüllt sehe.“

Herr Herman erklärte, dass das Buch von L. Ron Hubbard, des Stifters der Scientology, "Der Weg zum Glücklichsein", eine problembeladene Generation aufwecken kann: „Nun, um es klar auszudrücken, meine Klassenzimmer sind ein Brutkasten für Bandenmitglieder. Aber dann, als ich anfing, die Regeln des Wegs zum Glücklichsein im Unterricht vorzustellen, veränderte sich vieles zum Positiven. Und ich werde nie den Jugendlichen vergessen, der mir Jahre später sagte: „Du kennst diese 21 Grundsätze - sie haben mein Leben verändert.“

Und schließlich fasste Pastor Lewis den Geist und Zweck der neuen Kirche zusammen: „Wenn Sie mich fragen, inspirieren die Ehrenamtlichen Geistlichen und die Scientology Kirche neue Hoffnung. Und hier steht vor uns, was ich eine ,spirituelle Bibliothek‘ nennen möchte, um diese Hoffnung für alle Menschen zu wecken. Jetzt gibt es keine Entschuldigung mehr dafür, dass jemand nicht ausgebildet werden kann. Weil L. Ron Hubbard all diese Weisheit zusammenfasste und sie in Büchern für jeden Mann festlegte. Mit dieser neuen idealen Org gewähren Sie Menschen die Entscheidungsfreiheit und das Recht, mehr Freiheit zu erlangen.“

Besucher der neuen Kirche kommen zuerst in das Öffentlichkeitsinformationszentrum, in dem eine Einführung in Dianetik und Scientology präsentiert wird. Seine Displays, die mehr als 500 Filme in 17 Sprachen enthalten, zeigen die Überzeugungen und Praktiken der Scientology Religion und das Leben und Vermächtnis des Gründers L. Ron Hubbard.

Es zeigt auch die vielen humanitären Initiativen, die Scientology unterstützt. Sie beinhalten eine weltweite Menschenrechtskampagne, weitreichende Programme zur Drogenaufklärung, -vorbeugung und -rehabilitation, ein globales Netzwerk von Bildungs- und Lernzentren sowie die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die zur weltweit größten unabhängigen Katastrophenhilfsorganisation geworden sind.

In der neuen Kapelle finden Sonntagsandachten, Hochzeiten und Namensgebungszeremonien statt; sie steht Mitgliedern aller Konfessionen offen.



Kontaktinformation:
Scientology Kirche Hamburg e.V.

Domstraße 9
20095 Hamburg

Kontakt-Person:
Frank Busch
Pressesprecher
Telefon: 040/3560070
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.presse-scientology-hamburg.de


Autor:
Frank Busch
e-mail
Web: http://www.scientology-hamburg.org
Telefon: 040/3560070


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article