Energy & Environment

 

“Passive” Elektro- und Elektronikgeräte ab dem 1. Mai 2019 registrierungspflichtig



15.04.2019 15:01:19 - Elektrische und elektronische Geräte, welche Ströme nur durchleiten, aber ansonsten über keine eigene aktive Funktionalität verfügen, fallen ab Mai 2019 in den Anwendungsbereich des Elektrogesetzes.

(live-PR.com) - Aachen, 15. April 2019

Überraschend erweiterte die Gemeinsame Stelle für das deutsche Elektrogesetz, Stiftung EAR, im Januar 2019 den im Vorjahr eingeführten Offenen Anwendungsbereich noch weiter um sogenannte Passive Geräte. Damit sind solche Elektro- und Elektronikgeräte gemeint, welche keine eigene, aktive Funktion haben, sondern elektrische Ströme nur durchleiten, z.B.:

* Kabel,
* Stecker,
* Steckdosen,
* Schalter,
* Taster,
* Antennen,
* Sicherungen,
* Stromschienen.

Solche Produkte müssen

 

ab 1. Mai 2019 bei der Stiftung EAR von den zuständigen Herstellern und Importeuren registriert sein sowie zahlreichen anderen Verpflichtungen genügen. Dies gilt ausdrücklich auch für schon produzierte, aber bisher in Deutschland noch nicht in Verkehr gebrachte Lagerware! Ohne die korrekte Registrierung dürfen Passive Geräte ab Mai 2019 in Deutschland weder zum Kauf angeboten noch verkauft werden.

Bauteile bleiben weiterhin von der Registrierungspflicht ausgenommen. Dabei handelt es sich um Produkte, welche erst durch die weitere Verarbeitung zu einem eigenständigen Gerät werde, wie beispielsweise Kabel als Meterware, Stecker oder Buchsen für die Konfektionierung von Kabeln, Lüsterklemmen oder Lampenfassungen ohne Kabel oder Stecker. Die genaue Feststellung der Registrierungspflicht erfordert jedoch immer die genaue Betrachtung der konkreten Produkte.

Eine besondere Herausforderung von Passiven Geräten unter dem ElektroG dürfte die Kennzeichnung der Produkte sein. Diese müssen grundsätzlich direkt auf dem Produkt mit einer Marke sowie einem Hinweis auf das Produktions- oder Erstinverkehrbringungsdatum versehen werden. Bei B2C-Geräten uss weiterhin auf dem Gerät oder auf der Verpackung das dem Symbol des durchgestrichenen Mülleimers angebracht werden.

Alle Details sowie weitere hilfreiche Tipps & Tricks beschreibt ein ausführlicher Artikel zum Thema Passive Geräte auf dem Informationsportal elektrogesetz.de:

https://www.elektrogesetz.de/themen/passive-geraete/

Kontakt:

www.elektrogesetz.de
hesselmann service GmbH
Bachstr. 22
52066 Aachen
Telefon +49 (0)241 4757780
Telefax +49 (0)241 47577819
eMail pr@hesselmann.eu

Die Firma hesselmann service GmbH informiert auf dem Portal https://www.elektrogesetz.de/ über Hintergründe und Umsetzung des deutschen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG). Mit ihren Beratungs-, Sachverständigen- und Dienstleistungen löst die Firma die Anforderungen betroffener Hersteller, Importeure und Händler aus dem Elektrogesetz und anderen Umweltregeln:

* Information und Kommunikation zu Anforderungen und Pflichten,
* Beratung zur konkreten Situation und zur Umsetzung des Elektrogesetzes in betroffenen Unternehmen,
* Registrierung von Herstellern und Importeuren im EAR-Portal,
* Stellung der Finanziellen Garantiesicherheit für B2C-Hersteller,
* Formulierung von Glaubhaftmachungen für B2B-Hersteller,
* Durchführung der administrativen Prozesse,
* Sicherstellung der ordnungsgemäßen Rücknahme und Entsorgung von Elektroaltgeräten,
* Stellung des erforderlichen Bevollmächtigten für ausländische Hersteller,
* Integrierte Lösungen für Elektroaltgeräte (WEEE), Verpackungsabfälle (PACK) und Altbatterien (BATT) in Deutschland und Europa.

Das Unternehmen hesselmann service GmbH versteht sich als integrierter Problemlöser für die Herausforderungen der Erweiterten Herstellerverantwortung (Product Compliance), konkret für die Umsetzung der Verpflichtungen aus der deutschen und europäischen Umweltgesetzgebung für Elektrogeräte, Verpackungen und Batterien. Dabei wird konsequent ein beratungszentrierter und gleichzeitig pragmatischer Ansatz verfolgt. Mit über 14 Jahren Erfahrung betreut die hesselmann service GmbH zahlreiche deutsche und internationale Hersteller, Importeure und Händler. Unabhängig und neutral kann dazu die bestmögliche Lösung für das betroffene Unternehmen realisiert werden. Über die fortlaufende Qualifikation ihrer Mitarbeiter stellt die hesselmann service GmbH die Qualität ihrer Leistungen sicher. So verfügt das Unternehmen über einen Abfallbeauftragten, einen Gefahrgutbeauftragten sowie einen zertifizierten Sachverständigen nach ISO 17024 Standard. Über die Mitarbeit in den Expertengremien der Stiftung EAR wird im Sinne der Hersteller auf die Gestaltung und Handhabung des deutschen Elektrogesetzes eingewirkt.


Contact information:
hesselmann service GmbH

Bachstr. 22
52066 Aachen

Contact Person:
Christoph Hesselmann
Geschäftsführer
Phone: +492414757780
eMail: eMail

Web: http://https://www.elektrogesetz.de

Author:
Christoph Hesselmann
e-mail
Web: http://www.elektrogesetz.de/


 

Disclaimer: If you have any questions regarding information in this article please contact the author. Please do not contact Live-PR.com. We are not able to assist you. Live-PR.com disclaims content contained in this article. Live-PR.com is not authorized to give any information about content and not responsible for content posted by third party.
refer this article
Print This Article
Terms Of Use Privacy About Live-PR.com Contact Us