Bücher

Ein Kloster und seine bewegte Vergangenheit



25.10.2017 10:14:59 - In seinem neuen Sammelband „Rolduc – Geschichten rund um eine Abtei“ entführt Günter Krieger die Leser in die vergangenen Epochen des größten erhalten gebliebenen Klosterkomplexes der Niederlande.

 

(live-PR.com) -
Abtei Rolduc – der erhalten gebliebene Klosterkomplex an der deutsch-niederländischen Grenze blickt auf eine jahrhundertealte Historie. Günter Krieger widmet sich in seinem neuen Werk dem wichtigen religiösen Denkmal nahe der limburgischen Stadt Kerkrade und lässt seine Vorzeit wieder aufleben. Historische Überlieferungen verknüpft er mit Mythen und Legenden, die stets in ihren gesamthistorischen Kontext gebunden werden. Von der Gründung der Abtei über die berühmt-berüchtigte Bockreiterbande, die rund um Herzogenrath ihr Unwesen trieb, bis hin zu einer tragischen Liebesgeschichte aus der Region: Der Autor widmet sich in gewohnt augenzwinkernder Weise den verschiedenen Mythen und Legenden, die die Geschichte des alten Klosters begleiten.

Ob es um Spukerscheinungen in den altehrwürdigen Gemäuern geht, einen tierischen Streich mit ungeahnten Folgen oder das frevelhafte Treiben der berühmt-berüchtigten Bockreiterbande rund um Herzogenrath: Die Leserschaft erhält tiefe Einblicke in die vergangenen neunhundert Jahre und sie erfährt Wissenswertes aus der Gründerzeit des Klosters. Bei aller historischen Genauigkeit lenkt der Autor seinen Blick stets auf das Zwischenmenschliche, das die Legenden und Sagen zeitlos erscheinen lässt.

Die Illustrationen und historischen Fotos, die dem Sammelband beigefügt sind, liefern vielseitige Eindrücke aus vergangenen Epochen und lassen sie wiederauferstehen. Hintergründe zu dem berühmten Norbert von Xanten und dem vermeintlichen „Spinnenwunder“ werden genauso erläutert wie die zwei sogenannten „Bockreiterperioden“, in deren Verlauf räuberische Banden im Raum Limburg, Herzogenrath und Schinnen aktiv gewesen sind.

Der Autor selbst sagt über sein Werk: „Die Abtei Rolduc – früher Klosterrath – blickt auf eine lange Historie zurück. Neun Jahrhunderte mit Höhen und Tiefen, voller Legenden und Anekdoten. Als Geschichtenerzähler bin ich außerstande, mich dem Zauber uralter Gemäuer zu entziehen. Möge es der Leserin und dem Leser ähnlich ergehen."

Günter Krieger, Jahrgang 1965, lebt in Langerwehe-Schlich. Die ersten Lebensjahre verbrachte er auf Schloss Merode, wo sein Vater als Kastellan tätig war. Seit 1999 ist er freier Autor und verfasst unter anderem Historienromane, die in seiner Heimat spielen. Erstmals bekannt wurde er durch seine Merode-Trilogie. Im Ammianus-Verlag erschienen bisher sein Mittelalterepos „Die gefangenen Seelen“ sowie die Trilogie um „Richarda von Gression“ sowie aus der Regionalreihe „Rund um…“ die Titel „Merode – Geschichten rund um ein Schloss“ und „Nideggen – Geschichten rund um eine Burg“.

Der Aachener Ammianus-Verlag, dessen Schwerpunkt auf historischen Romanen liegt, wurde 2008 von dem Historiker und Autor Michael Kuhn (M.A.) gegründet.
Das Verlagsprogramm umfasst Romane und Anthologien mit einem Fokus auf historischer Genauigkeit. Den Veröffentlichungen ist stets eine Spurensuche angehängt, die den Leser zusätzlich über die Handlungsorte und historischen Zusammenhänge informiert.
Seit 2012 haben sich zahlreiche weitere Autoren dazugesellt, die sich ebenfalls die Faszination für Geschichte auf die Fahnen geschrieben haben.



Kontaktinformation:
Ammianus-Verlag

Roermonderstr. 220
52072 Aachen
Deutschland

Kontakt-Person:
Melanie Kaesler
Redaktion
Telefon: Telefon: 0 241 / 7 69 38
E-Mail: e-Mail

Web: http://Website: www.ammianus.eu


Autor:
Melanie Kaesler
e-mail
Web: http://www.ammianus.eu/ammianus/
Telefon: 0 241 / 7 69 38


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article