Umwelt & Energie

Das Thema: TA Lärm und TA LUFT



12.10.2017 15:20:44 - Immissionsprognose Lärm und Luft - Seminare im Haus der Technik e.V. am 14. und 15. November 2017 in Berlin

 

(live-PR.com) -
Optimieren Sie Ihre Vorgehensweise im Dialog mit Experten!

Für Mitarbeiter von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Gutachter, Sachverständige, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, Verantwortliche und Beauftragte für Umweltschutz und auch für Verantwortliche für Planungs- und Genehmigungsverfahren sind diese Intensiv- Seminare zur Immissionsprognose am 14. und 15.November 2017 in unserer HDT-Niederlassung Berlin konzipiert. Das Seminar „Immissionsprognosen nach TA Lärm“ im Haus der Technik Berlin soll in die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung und in die Prognosemodelle nach TA Lärm einführen und den Umgang mit einfachen Prognoserechnungen und marktüblichen Programmsystemen erläutern.
Dabei wird im Seminar besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse im Vordergrund der Betrachtung stehen. Schalltechnische Gutachten sollen in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein, wozu auch einfache überschlägige Abschätzungen von Schallpegeln dienen.
Das Seminar Immissionsprognosen Luft und Geruch hat die neue TA Luft 2017 im Visier. Die Teilnehmer lernen die Technische Anleitung Luft als Kernstück des anlagenbezogenen Immissionsschutzes kennen und verstehen. Allgemeine Regelungen zu Grenzwerten, Regelungen zu speziellen Anlagenarten und Messanforderungen werden besprochen. Der Referent, Herr Dr. Steffen Wehrens von der Gesellschaft für Umwelt- und Managementberatung mbH in Berlin erklärt die Grundlagen der Geruchsimmissionsrichtlinie und deren Anwendung. Die Ausbreitungsberechnung nach Anhang 3 TA Luft sowie Schornsteinhöhenberechnungen werden erläutert nebst Durchführung. Die Anwesenden erhalten einen Überblick über die Neuerungen der kommenden TA Luft 2017.

Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter: www.hdt-essen.de
Details und Anmeldung finden Sie hinter den Links. Oder unserer Suchfunktion.

www.hdt-essen.de/W-H110-06-129-7
www.hdt-essen.de/W-H110-06-137-7

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte, stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster, pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.



Kontaktinformation:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Seydelstr. 15
10117 Berlin, Mitte


Kontakt-Person:
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
Niederlassungsleiterin
Telefon: 030 39493411
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.hdt.de


Autor:
Heike Cramer-Jekosch
e-mail
Web: http://www.hdt-essen.de
Telefon: 030 39493411


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article