Wirtschaft & Industrie

Busch erfolgreich auf der Fakuma 2017


Auf großes Interesse stieß die neue Generation von Mink MV Klauen-Vakuumpumpen auf dem Messestand von Busch

04.12.2017 11:44:39 -

 

(live-PR.com) -
Auf großes Interesse stieß der Messeauftritt von Busch Vakuumpumpen und Systeme bei den mehr als 48.000 Besuchern der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen. Das Fachpublikum nutze die Gelegenheit, um sich mit den Vakuumexperten von Busch über besonders energieeffiziente und wirtschaftliche Vakuumlösungen auszutauschen. Denn Vakuumtechnologie spielt in vielen Anwendungen bei der Kunststoffver- und -bearbeitung eine zentrale Rolle.

Besonders beindruckt zeigten sich die Besucher aus 25 Ländern von der neuesten Generation von Mink MV Klauen-Vakuumpumpen, die optimal für den Einsatz in der pneumatischen Materialförderung sowie zur Entgasung von Kunststoffen geeignet sind. Durch das berührungsfreie Verdichtungsprinzip ist ein annähernd wartungsfreier Betrieb möglich. Mink Klauen-Vakuumpumpen zeichnen sich bei allen Anwendungen durch ihre hohe Energieeffizienz aus, die durch den Einsatz von frequenzgerelten Antriebsmotoren noch weiter gesteigert werden kann.

Viele Besucher des Busch-Messtandes waren an den Vakuumlösungen zur Entgasung bei der Kunststoffextrusion interessiert. Eine optimale Entgasung aller Kunststoffe garantieren die Vakuumsysteme der Plastex-Baureihe, die speziell zur Entgasung in Extrudern entwickelt wurden. Sie lassen sich individuell an die zu verarbeitenden Materialien, Extrudertype und den Materialdurchsatz abstimmen.

Weiter informierten sich die Besucher der Fakuma am Messestand von Busch über das Thema Energieeffizienz. Vor allem für Besucher, die sich in ihren Betrieben intensiv mit Energiemanagement nach ISO 50.001 auseinandersetzen, war das Thema Energieeffizienz bei der Vakuumerzeugung von großer Bedeutung. Wichtig dabei ist, so die Vakuumspezialisten von Busch, dass beispielsweise komplette Prozesse energetisch durchleuchtet werden, um die Vakuumtechnik möglichst ressourcenschonend einsetzen zu können.


Kontakt:

Busch Vakuumpumpen und Systeme
Schauinslandstraße 1
79689 Maulburg

Telefon: +49 (0) 7622 681 3376
jasmin.markanic@busch.de
www.buschvacuum.com

Über Busch:
Busch Vakuumpumpen und Systeme ist weltweit einer der größten Hersteller von Vakuumpumpen, Vakuumsystemen, Gebläsen und Kompressoren.
Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Lösungen für Vakuum- und Überdruckanwendungen in sämtlichen Industriebereichen, wie zum Beispiel für die Chemie, Halbleiterindustrie, Medizintechnik, Kunststoffindustrie oder die Lebensmittelbranche. Dazu gehören auch die Konzeption und der Bau von individuell ausgelegten Vakuumsystemen sowie ein weltweites Servicenetz.
Die Busch Gruppe ist ein Familienunternehmen, dessen Leitung in den Händen der Familie Busch liegt. Weltweit arbeiten 3.000 Mitarbeiter in über 60 Gesellschaften in mehr als 40 Ländern für Busch Vakuumpumpen und Systeme. Hauptsitz von Busch ist Maulburg im Südwesten Deutschlands. Hier befindet sich der Sitz der Busch SE sowie das deutsche Produktionswerk und die deutsche Vertriebsgesellschaft. Außer in Maulburg produziert Busch in eigenen Fertigungswerken in der Schweiz, in Großbritannien, Tschechien, Korea und den USA.

Geschichte:
Busch Vakuumpumpen und Systeme wurde 1963 von Dr.-Ing. Karl Busch und seiner Frau Ayhan Busch gegründet und gemeinsam aufgebaut. Mit der „Huckepack“ entwickelte Dr.-Ing. Karl Busch die erste Vakuumpumpe zur Verpackung von Lebensmitteln. Das Folgeprodukt „R 5“, eine kompakte Drehschieber-Vakuumpumpe, revolutionierte die Lebensmittelverpackung. Einen weiteren Meilenstein stellte die Entwicklung der Schrauben-Vakuumpumpe „COBRA“ dar. Die internationale Expansion der Busch Gruppe begann bereits im Jahre 1971 mit der Gründung einer Vertriebsgesellschaft in Großbritannien. Das erste Fertigungswerk im Ausland entstand 1979 in den USA.



Autor:
Uli Merkle
e-mail
Web: http://www.buschvacuum.com
Telefon: 07622681144


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article