Wirtschaft & Industrie

Bitcoin geht auch "grün" und nachhaltig


Ein Mining-Container wird in der Mine in Norwegen angeliefert. Foto: Northern Bitcoin

16.05.2018 17:21:23 - • Northern Bitcoin setzt Maßstäbe für klimaneutrales, nachhaltiges Bitcoin-Mining
• Aufbau der effizientesten Mining-Facility in ehemaliger norwegischer Edelstein-Mine
• Maximale Skalierbarkeit durch mobil einsetzbare Container


 

(live-PR.com) -
Die Frankfurter Northern Bitcoin AG setzt die Maßstäbe für nachhaltiges Bitcoin-Mining. Sie schürft („mint“) neue Bitcoins klimaneutral sowie emissionsfrei und verwendet dafür die modernste Mining-Hardware. Damit zeigt sie, dass man die neue Kryptowährung Bitcoin nicht nur umweltverträglich, sondern auch gleichzeitig effizient und – im Hinblick auf die Zukunft – nachhaltig minen kann.

Dazu kombiniert Northern Bitcoin die effizienteste Mining-Hardware mit den einzigartigen Standortvorteilen eines ehemaligen Bergwerks: In der Lefdal-Mine in Norwegen, ca. 180 Kilometer nördlich von Bergen, hat Northern Bitcoin seinen ersten Standort gefunden. Dort ist hundert Meter tief unter der Erde im Fels eines umgewidmeten Olivin-Bergwerks ein hochmodernes Rechenzentrum entstanden, das zu 100 Prozent klimaneutral betrieben wird. Der Strom dafür kommt aus erneuerbaren Energien, gekühlt werden die Miner mit dem kalten Wasser des benachbarten Fjords. Die Energie- und Betriebskosten sind gering, in den Hallen tief unter der Erde ist die Mining-Hardware von Northern Bitcoin außerdem sicher vor elektromagnetischen Störungen.

„Wir haben Norwegen als unseren Standort für das Mining gewählt, weil wir dort mit der kühlen Witterung, dem schnellen Internet, den günstigen Strompreisen und nicht zuletzt der politischen Stabilität ideale Rahmenbedingungen vorfinden,“ sagt Moritz Jäger, Chief Technology Officer der Frankfurter Gesellschaft, und erläutert: „Wir sind sehr erfolgreich dabei, dort einen energetisch hocheffizienten und gleichzeitig nachhaltigen Bitcoin-Mining-Pool aufzubauen.“ Die Mining-Hardware ist jeweils als eigenständiges Rechenzentrum in standardisierten 40-Fuß-Containern installiert. Das erhöht die Flexibilität und garantiert unbegrenzte Skalierbarkeit. „Es sind vor allem zwei Faktoren, die das Bitcoin-Mining bestimmen: Die Hardware und der Standort“, sagt Jäger, und weiter: „Es liegt auf der Hand, dass man in diesem Geschäft nur erfolgreich sein kann, wenn man beides in optimaler Weise kombiniert. Dabei spielt für uns die Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle.“

Der Bitcoin wird digital gemined und transferiert. Er ist fälschungssicher und nicht manipulierbar. Dazu muss die Computer-Hardware der Bitcoin-Miner aufwendige Rechenoperationen mit enormen Strombedarf durchführen. Da der Bitcoin weltweit zu großen Teilen auch mit Strom aus fossilen Energieträgern gemined wird, belasten die Emissionen die Umwelt. Der berechtigten Kritik daran tritt Northern Bitcoin mit seinem nachhaltigen Konzept entgegen.

Der Bitcoin beruht auf einer revolutionären Technologie. Er ist die Digitalisierung des alten, analogen Bezahlens, aber ohne zwischengeschaltete Banken, das erste dezentrale Peer-to-Peer-Bezahlsystem mit komplett digitalem Geld. Während Währungen länderspezifisch sind, ist der Bitcoin global. Er fördert Globalisierung und Welthandel. Jeder Mensch weltweit, der ein Smartphone besitzt oder Zugang zu einem Computer hat, kann den Bitcoin nutzen. Er macht rund dreiviertel des weltweiten Volumens an Kryptowährungen aus und ist die führende Kryptowährung.

Über Northern Bitcoin:
Die Northern Bitcoin AG fordert den Status quo des Bitcoin-Minings heraus und definiert ihn neu. Als Pionier stellt sie dem Bitcoin und der Blockchain eine nachhaltige Infrastruktur zur Verfügung, die sie weltweit implementiert. Dazu betreibt sie modernste Mining-Hardware auf der Basis von erneuerbaren Energieträgern unter äußerst kosteneffizienten und sicheren Bedingungen. Sitz der Gesellschaft ist Frankfurt am Main. Weitere Informationen unter www.northernbitcoin.com

Disclaimer:
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Northern Bitcoin AG und auch keinen Wertpapierprospekt der Northern Bitcoin AG dar. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht als Grundlage für finanzielle, rechtliche, steuerliche oder andere geschäftliche Entscheidungen gedacht. Investitions- oder andere Entscheidungen dürfen nicht allein aufgrund dieser Pressemitteilung getroffen werden. Wie in allen Geschäfts- und Investitionsfragen, konsultieren Sie bitte qualifizierte Fachberatung. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt.



Kontaktinformation:
Northern Bitcoin AG

Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt am Main

Kontakt-Person:
Dr. Hans Joachim Dürr
Head of Corporate Communications
Telefon: 069 348 752 89
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.northernbitcoin.com


Autor:
Dr. Hans Joachim Dürr
e-mail
Web: http://www.northernbitcoin.com
Telefon: 069 348 752 89


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article