IT, Software & Technologie

ACD Systems launcht Produktserie „ACDSee Photo Studio 2019


ACDSee Photo Studio Ultimate 2019

08.11.2018 18:36:26 -

 

(live-PR.com) -
Neue Features für Fotografie-Fans:
ACD Systems launcht Produktserie „ACDSee Photo Studio 2019"

Düsseldorf / Victoria, Kanada, 06.11.2018. ACD Systems launcht die neuesten Versionen seiner beliebten Bildmanagement- und Bearbeitungssoftware: ACDSee Photo Studio Ultimate 2019, ACDSee Photo Studio Professional 2019 und ACDSee Photo Studio Standard 2019 sind ab sofort für Windows-PCs in deutscher Sprache erhältlich. Alle neuen Versionen stehen sowohl als Einzellizenz zur Dauernutzung als auch im Rahmen von flexiblen Abo-Lösungen zur Verfügung. Somit kann jeder Nutzer entscheiden, welches Modell für ihn das passende ist. Die Vorteile von ADCSee Photo Studio 2019: noch mehr Leistungsfähigkeit und eine Vielzahl neuer Bearbeitungstools bei gewohnt intuitiver Bedienung. Somit bleibt ACDSee eine ideale Lösung für Hobbyfotografen und Profis.

Die brandneuen Versionen der Bildmanagement- und Bearbeitungssoftwares von ACD Systems sind ab sofort im deutschsprachigen Raum erhältlich. Unter der Serienbezeichnung „ACDSee Photo Studio 2019“ bringt der kanadische Softwarehersteller die neueste Generation seiner Programme für Windows-PCs auf den Markt: als Ultimate, Professional und Standard Versionen. Die wichtigste News: Die neue Gesichtserkennung, die in der Professional- und Ultimate-Version erhältlich ist. Sie hilft dabei, die Fotos automatisch Personen zuzuordnen, diese zu finden und anzuzeigen. „Wir freuen uns, den Nutzern die neuen, erweiterten Werkzeuge und Tools zur Bildbearbeitung anzubieten. Während unsere Tools immer mehr können, achten wir allerdings nach wie vor darauf, dass sie intuitiv und einfach anzuwenden bleiben“, sagt Frank Lin, CTO von ACD Systems zum Software-Release.

Professionelle Bildbearbeitung mit ACDSee Photo Studio Ultimate 2019

ACDSee Photo Studio Ultimate 2019 vereint professionelle Bild- und Ebenenbearbeitungswerkzeuge mit einem intelligenten System zum Katalogisieren von Fotos. Die aktuellste Version der weltweit genutzten Software bietet eine Vielzahl neuer und attraktiver Funktionen: Die Nutzer profitieren unter anderem von neuen Pinselfunktionen. Sie sorgen für mehr Lebendigkeit, Sättigung, Helligkeit und Farbüberlagerungen in den Bildern. Ganz wichtig: Erstmals kommen so viele neue Tools graduell zur Anwendung. So können Nutzer Temperatur-, Schattierungs- und Gradationskurven in bestimmten Teilen eines Bildes anpassen, ohne dabei andere Bereiche zu beeinflussen.

Zusätzlich enthält das innovative Programm ein Tool zur verbesserten Schwarz-Weiß-Bearbeitung. Damit lässt sich der Kontrast einzelner Farben erhöhen oder verringern und gleichzeitig ein Helligkeitsbereich auswählen, auf den die Kontrastanpassung angewendet wird. Helligkeit und Kontrast einzelner Farben können so noch besser aufeinander abgestimmt werden.

Sehr praktisch: Mit der ACDSee 2019-Software können Nutzer Voreinstellungen früherer Bilder importieren und mit anderen Nutzern teilen. Ein ganz besonderes Feature bietet die Ultimate Version mit dem Kopieren und Einfügen von Masken. Farbbilder zu kopieren und als Leuchtkraftmasken in andere Ebenen einzufügen ist damit nun ganz leicht.

Ultimate & Professional: Vereinfachte Katalogisierung dank Gesichtserkennung

Mit den neuesten Versionen der Fotoprogramme Ultimate und Professional bietet ACD Systems Hobby- und Profifotografen die Möglichkeit, Bilder in einem nahtlosen Workflow zu verwalten, katalogisieren und bearbeiten. Die aktuellste Software kommt mit noch mehr Tools zum Organisieren der Fotos und punktet vor allem mit einer Gesichtserkennung. Wenn die digitale Fotosammlung wächst, wird es immer schwieriger ein bestimmtes Bild wiederzufinden. Die Gesichtserkennung hilft dabei, eigene Fotos schnell und einfach zu organisieren. Sie identifiziert automatisch Personen und weist den erkannten Gesichtern Namen zu. „Das ist der erste Schritt in Richtung eines kompletten KI-getriebenen Katalogsystems. Wir wollten unseren Usern eine vollautomatische personalisierte Fotosuche anbieten. Sie macht das Sortieren und Wiederfinden der Bilder viel schneller und einfacher“, so Lin.

Für Hobbyfotografen und Profis: Die ACDSee Produktserie

Die gesamte ACDSee Photo Studio 2019 Produktserie überzeugt durch ihre einfache und intuitive Handhabung. Die innovativen Programme bauen aufeinander auf und bieten je nach Bedarf des Nutzers vielfältige Optionen: von der digitalen Verwaltung der eigenen Fotos mit ACDSee Photo Studio Standard 2019 über umfangreiche Bildbearbeitung mit ACDSee Photo Studio Professional 2019 bis hin zur nicht-destruktiven Ebenenbearbeitung mit verschiedenen Anpassungslayern durch ACDSee Photo Studio Ultimate 2019. Auch die Standard- und Professional-Lösung von ACDSee versprechen seit dem Upgrade neue Tools und optimierte Leistungen, die es Nutzern noch einfacher macht, ihre Fotos unkompliziert zu verwalten und hochwertig nachzubearbeiten.

Kauflizenz oder Abonnement – der Kunde entscheidet

Wie beim Leistungsumfang der Fotosoftware, setzt ACD Systems auch bei den Lizenzmodellen auf Flexibilität und ermöglicht seinen Kunden die beste Lösung für den eigenen Bedarf. Der Vorteil: Die ACDSee 2019-Serie ist als Kauflizenz und Abo erhältlich. Die Photo Studio Standard 2019 gibt es für einen einmaligen Kaufpreis von 68,99 EUR. ACDSee Photo Studio Professional 2019 kostet 114,99 EUR und ACDSee Photo Studio Ultimate 2019 ist für 171,99 EUR erhältlich. Daneben bietet der innovative Hersteller aus Kanada die Möglichkeit ein Abo abzuschließen: Der Nutzer erhält regelmäßig kostenlose Updates und vergünstigte Upgrades und kann so vom neuesten Entwicklungsstand profitieren. Weitere Produktinformationen und einen detaillierten Überblick über die neuen Funktionen sowie Downloadmöglichkeiten finden Sie unter www.acdsee.com/de.

Die neuen Funktionen im Überblick

• Gesichtserkennung: zur automatischen Identifizierung von Gesichtern und Zuordnung von Namen
• Pinsel im Entwicklungsmodus beinhalten Lebendigkeit, Weißabgleich, Farbüberlagerung, Farb-EQ (Sättigung, Helligkeit, Farbton und Kontraste) sowie Gradationskurven
• Verbessertes Tool für das Konvertieren in Schwarz-Weiß im Entwicklungs- und Bearbeitungsmodus: kann den Kontrast einzelner Farben erhöhen oder verringern und einen Helligkeitsbereich auswählen, auf den die Kontrastanpassung angewendet wird
• Import und Anwendung von Farb-LUTs im Bearbeitungsmodus
• Unterstützung für HEIF: dekodiert diesen hocheffiziente Mediencontainer-Formattyp für Bilder und Bildsequenzen
• Automatischer Vorlauf: wenn Metadaten hinzugefügt werden, sorgt ACDSee für einen automatischen Vorlauf zum nächsten Bild
• Bereich der Entwicklungseinstellungen: zeigt im Entwicklungsmodus an Bildern vorgenommene Anpassungseinstellungen an
• Importieren und Exportieren von Voreinstellungen aus dem Entwicklungs- und Bearbeitungsmodus
• Importieren und Exportieren von ACDSee-Aktionen
• Auswahl an Leuchtkraft: erstellt Auswahlen anhand der Helligkeit in Bildern
• Anpassbare Tastenkombinationen im Verwaltungsmodus
• Kopieren und Einfügen von Masken


Über ACD Systems
Früh erkannte Gründer und CEO von ACD Systems, Doug Vandekerkhove, wie wichtig die Übereinstimmung und Kompatibilität von Analogem und Digitalem wie beispielsweise Fotos, Scans oder Videos werden würde. Seit der Gründung 1993 in Texas hat sich ACD Systems International Inc. zu einem der weltweit größten und angesehensten unabhängigen Unternehmen im Bereich der digitalen Bildbearbeitung und -verwaltung entwickelt. Die Produktrange reicht von ACDSee Photo Studio 2019 bis hin zu Canvas X, das Fortune 500-Unternehmen hilft, digitale Daten zu verbessern, zu verwalten und zu verbreiten. Zu den Kunden zählen General Motors, Caterpillar, Boeing, das New York City Fire Department, NASA, CNN und die Royal Canadian Mounted Police. Heute hält ACD Systems sechs Patente. Millionen von ACDSee und Canvas X-Produkte sind derzeit auf der ganzen Welt im Einsatz.





Presse-Information:
Pressestelle ACD Systems

c/o zeron GmbH / Agentur für Public Relations
Erkrather Straße 234 a, 40233 Düsseldorf

Kontakt-Person:


Telefon: 0211 – 8 89 21 50 16
E-Mail: e-Mail


 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
E-Mail Article
Print Article